Bunte Überraschung am Dorfteich: Blumen zum Mitnehmen waren schnell weg

Blumen-Aktion

Eine Überraschung erlebten alle Legdener, die am Mittwochvormittag am Dorfteich vorbei gingen. Dort durfte sich jeder, der mochte, eine Blume mitnehmen. Auch auf Facebook kam das gut an.

Legden

, 28.04.2021, 13:15 Uhr / Lesedauer: 2 min
Eine schöne Überraschung gab es am Mittwochmorgen für alle Legdener am Dorfteich. Dort konnte sich jeder der wollte, eine Blume mitnehmen.

Eine schöne Überraschung gab es am Mittwochmorgen für alle Legdener am Dorfteich. Dort konnte sich jeder der wollte, eine Blume mitnehmen. © Westernergie

Die Freude der Legdener am Mittwoch, 28. April, war groß. Der Dorfteich war umringt von Blumen, die man sich einfach mitnehmen durfte. Binnen weniger Stunden waren sie schon weg. So gut kam die Blumen-Aktion der Westenergie in Legden an. Auch auf Facebook wurde die Aktion gefeiert.

Jetzt lesen

Am Mittwochmorgen gegen 9 Uhr wurden 500 Topfblumen (verschiedene Stauden) mitten in Legden am Dorfteich aufgestellt. Sie sollten Freude schenken, in einer Zeit, in der man wegen Corona schon seit über einem Jahr zurückstecken muss. Kontaktbeschränkungen, Ausgangssperre und Schnelltests gehören seither zum Alltag. Ein Ausgleich fehlt: Keine Urlaube, essen gehen kann man auch nicht, das Gesellschaftliche Leben spielt sich größtenteils an der frischen Luft ab.

Blumen für Mut in der Pandemie

Das Unternehmen Westenergie hat sich deshalb die Blumen-Aktion überlegt. Und nach nicht einmal drei Stunden, war das Blumenmeer am Dorfteich bereits wieder Geschichte.

Eine schöne Überraschung gab es am Mittwochmorgen für alle Legdener am Dorfteich. Dort konnte sich jeder der wollte, eine Blume mitnehmen.

Eine schöne Überraschung gab es am Mittwochmorgen für alle Legdener am Dorfteich. Dort konnte sich jeder der wollte, eine Blume mitnehmen. © Gemeinde Legden

„Die Menschen in Legden haben unser Geschenk gerne angenommen, was uns sehr freut. Wir haben überlegt, wie wir unserer Partnerkommune in diesen herausfordernden Zeiten eine kleine Freude bereiten können, und uns schnell für einen Blumengruß entschieden. Blumen sind ein buntes Zeichen der Hoffnung“, erklärte Kommunalbetreuerin Monika Schürmann.

Nachhaltiges Geschenk

Das Westenergie-Geschenk ist darüber hinaus ein nachhaltiges: Die Stauden sind bienenfreundlich und lassen sich sowohl auf dem Balkon als auch im Garten problemlos einpflanzen.

Neben Legden wird Westenergie insgesamt noch 17 weitere Städte und Gemeinden in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Niedersachsen mit einem Gruß zum Frühling überraschen. Damit es auch wirklich eine Überraschung wird und um Menschenansammlungen zu vermeiden, wurden und werden die Aktionen vorab nicht ankündigt.

„Eine super Idee in dieser Zeit“

Auch auf Facebook kam die Aktion gut an. Eine Facebook-Nutzerin schrieb unter dem Post der Gemeinde Legden: „Das ist ja ne schöne Sache und sieht erst mal toll aus.“ Eine andere postete diesen Satz: „Eine super nette Idee in dieser Zeit, danke an die, die es uns ermöglichen.“

Jetzt lesen

Andere Nutzer fanden die Aktion auch gut und wollten am Nachmittag am Dorfteich Halt machen und sich eine Blume mitnehmen, doch schon vor 12 Uhr mittags waren sie alle weg. Das schrieb ein Facebook-Nutzer kurz vor 12 Uhr in einem Kommentar.

Lesen Sie jetzt