Bühne frei! Sekundarschüler feiern Abschluss unter freiem Himmel

dzSekundarschule Legden

Auch wenn das Coronavirus die Absage der Mottowoche und des Chaostages gefordert hatte, die Entlassfeier ließen sich die 58 Schüler aus dem Abschlussjahrgang der Sekundarschule Legden-Rosendahl nicht nehmen.

von Leon Eggemann

Legden

, 22.06.2020, 18:08 Uhr / Lesedauer: 2 min

Nach insgesamt zehn Jahren voller Pauken und Hausaufgaben hielten sie gestern ihre Abschlusszeugnisse in den Händen. „Wir lassen uns von Corona nicht dabei aufhalten, euch zu feiern“, hatte es Karin Emming, die stellvertretende Schulleiterin, passend formuliert.

Trotz einiger Einschränkungen wie dem Nicht-Singen oder den einzuhaltenden Abstand untereinander herrschte bei der Entlassfeier, die an der Freilichtbühne in Coesfeld stattfand, beste Stimmung. Nicht zuletzt durch die vielen humoristischen Anekdoten von zahlreichen Lehrern und Schülern über gemeinsame Ausflüge oder die Prüfungsvorbereitungen.

Besondere Musikeinlagen

Hinzu kamen einige musikalische Auftritte: Besonders stachen dabei die beiden Klassenlehrer der 10a heraus, Felix Hartwig und Andreas Wellenbüscher. Während Hartwig mit Stirnband und spiegelnder Sonnenbrille auf der E-Gitarre den „Rolling Stones“-Klassiker „I can’t get no satisfaction“ anstimmte, formte Wellenbüscher den Songtext aus dem Jahr 1965 mit „I can’t get no desinfection“ in einen aktuelleren Kontext um, was bei Eltern, Schülern und Lehrern für massig Lacher sorgte.

Abseits des Virus stand die Entlassfeier passend zum Abschluss-Motto der Schüler „You stay – we go“ unter dem Thema „Fluss des Lebens“, der stetigen Bewegung und Veränderung. „Ein Fluss nimmt auf seinem Weg so einiges mit. Auch wenn das Leben weiter fließt, heißt es nicht, dass man nicht zurückblicken kann“, hoffte Karin Emming auf mögliche Wiedersehen in der Zukunft.

Worte der beiden Bürgermeister

Neben ihr richteten auch die Bürgermeister aus Legden und Rosendahl einige Worte an den Abschlussjahrgang. „Im Rahmen einer Tour de France habt ihr die nächste Bergetappe gemeistert“, bediente sich Christoph Gottheil einer weiteren Metapher. „Ich wünsche euch, dass ihr mutig seid und jeder Erfüllung in seinem zukünftigen Beruf findet.“

Zum feierlichen Abschluss wurden die Schüler dann nach und nach von den jeweiligen Klassenlehrern auf die Bühne gebeten, um sich ihr Abschlusszeugnis abzuholen. Mit strahlenden Gesichtern nahmen die Schüler dieses entgegen. Für sie beginnt ab jetzt ein neuer Lebensabschnitt – auf dem Fluss des Lebens setzt jeder einzelne von ihnen nun einen neuen Kurs Richtung Zukunft.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt