ASG Legden zieht die Reißleine und sagt Jubiläums-Schützenfest ab

Coronavirus

Der Traum ist zerplatzt. Die Corona-Krise macht auch vor dem Jubiläums-Schützenfest der Allgemeinen Schützengesellschaft Legden keinen Halt. Doch ein Plan B existiert bereits.

Legden

19.04.2020, 17:21 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Jubiläumsfest der ASG Legden wird auf 2021 verschoben.

Das Jubiläumsfest der ASG Legden wird auf 2021 verschoben. © Stefan Hubbeling

Die Corona-Krise macht auch vor dem Jubiläums-Schützenfest „200 Jahre Junggesellen“ der Allgemeinen Schützengesellschaft Legden keinen Halt. Darum entschied sich der Vorstand nun schweren Herzens dazu, das Jubiläumsfest im Juli abzusagen. Und sich damit einzureihen in die Liste der Schützenvereine, die bereits zuvor in der Region die Reißleine gezogen hatten.

Jetzt lesen

Lange und akribisch hatten die Mitglieder die Planungen für die Feierlichkeiten zum Jubiläum der Junggesellenschützengesellschaft, die sich als einer der Vorläufer der heutigen Gesellschaft im Jahre 1820 gründete, vorangetrieben. Doch die Mühe war, zumindest für dieses Jahr, umsonst. „Nun ist die Befürchtung, die seit dem Jahresanfang die Vorbereitungen auf dieses Jubiläums begleitet hat, zur Tatsache geworden.“

Entscheidung erfolgt in Absprache mit dem Festwirt

Mit diesen Worten wandte sich der Vorstand in einem Presseschreiben nun an die Öffentlichkeit. In Absprache mit dem Festwirt Bernd Busert sei man übereingekommen, die Feierlichkeiten um ein Jahr zu verschieben. „Gerade aufgrund der bisher investierten Arbeit in die Vorbereitungen sind wir alle natürlich sehr traurig, gleichwohl haben wir für die Entscheidung der Kanzlerin und der Ministerpräsidenten absolutes Verständnis“, heißt es weiter in der Mitteilung.

Jetzt lesen

Hintergrund ist, dass Großveranstaltungen noch mindestens bis zum 31. August verboten sind. Doch die Schützen haben bereits einen Plan B in der Tasche. So soll das Jubiläum 2021 nachgeholt werden. Selbst der Termin steht schon fest. So soll vom 9. bis 11. Juli sowie vom 16. bis 18. Juli gefeiert werden. Nähere Informationen dazu will der Vorstand zu gegebener Zeit präsentieren.

Im Oktober ist ein Zeltfest geplant

Unberührt von der Absage ist hingegen Veröffentlichung der Festschrift. Diese möchte der Verein zum eigentlichen Schützenfesttermin im Juli 2020 in den Verkauf bringen. Und so es die weitere Entwicklung der Corona-Krise zulässt, planen die Schützen für den 10. Oktober ein Zeltfest mit bunten Rahmenprogramm für alle Legdener.

Lesen Sie jetzt

Die Abschlussprüfungen finden – Stand 15. April – wegen der Corona-Krise im Mai statt. Auch für die Zehntklässler der Sekundarschule heißt das: Home-Schooling. Auch in den Ferien.

Lesen Sie jetzt