Getestet

Welche Aufbackbrötchen sind die besten?

In einem Test von 23 Sorten Aufbackbrötchen schnitt mehr als die Hälfte mit der Note „gut“ ab.
Knusprig, aromatisch, frisch: Viele Aufbackbrötchen lösen dieses Versprechen laut einem Test von Stiftung Warentest ein. © Andrea Warnecke/dpa

Es ist Sonntag, der Bäcker hat zu: Brötchen zum Aufbacken sind dann genau richtig. Der Genuss kommt dabei nicht zu kurz, wie die Stiftung Warentest zeigt: In einem Test von 23 Sorten Aufbackbrötchen schnitt mehr als die Hälfte mit der Note „gut“ ab.

Aufbackbrötchen: Welche überzeugen im Test?

Darunter waren viele Bioprodukte, berichtet die Stiftung in ihrer Zeitschrift „test“ (Ausgabe 2/2021). Getestet wurden sowohl ungekühlte als auch tiefgekühlte Brötchen.

Vier Sorten von Aufbackbrötchen an der Spitze

Vier Produkte setzten sich geschmacklich an die Spitze und bieten laut Stiftung Warentest alles, was ein Brötchen haben sollte: goldene Kruste und innen eine lockere und aromatische Krume. Überzeugend fanden die Tester die Aufbackbrötchen „Slooow Bio Organic Rusti“ und „Moin Bio Sonntagskrustis.“ Fast genauso schmackhaft seien „Edeka Bio Krustenbrötchen“ sowie „Coppenrath & Wiese Unsere Goldstücke.“

Weitere Tipps und Themen unter:

www.ruhrnachrichten.de/leben

dpa

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.