Hautunreinheiten

Störende Pickel: Kann Zink helfen?

Viele Hautpflegeprodukte enthalten Zink - die Werbung lässt vermuten, dass dies ein wirksames Mittel gegen Pickel ist. Doch stimmt das auch?
Wenn sich ein Pickel entzündet, ist es besonders wichtig, die Haut richtig zu pflegen. © Christin Klose/dpa

Zink regt das Immunsystem an und gilt als entzündungshemmend. „Ich schreibe Zinkpaste oder Zinkcreme daher gerne für die Wundheilung auf“, erklärt Dermatologin Marion Moers-Carpi.

Manche Menschen schmieren sich deswegen Zinkcreme gerne auf ihre Pickel. Doch ist das die richtige Methode?

Besser keine fetthaltige Hautpflege auftragen

„Zink ist ein gutes Mittel, um die Haut auszutrocknen und ihr wirklich Feuchtigkeit zu entziehen. Daher ist Zink grundsätzlich gar nicht so schlecht für unreine Haut“, erläutert Moers-Carpi.

Allerdings komme es bei der Hautpflege auch wirklich darauf an, was für ein Hauttyp man ist. Bei Pickeln oder Akne würde die Dermatologin keine Zink-Salbe empfehlen – denn diese ist werthaltig, also enthält viel Fett.

Bei Pickeln oder gar Akne sei das eher kontraproduktiv – besser sei bei der Hautpflege dann Feuchtigkeit. Grundsätzlich gilt: Fetthaltige Substanzen sollte man eher sparsam im Gesicht verwenden, während Feuchtigkeit der Gesichtshaut sehr gut tut, so die Dermatologin.

Eine Frage der Konsistenz

Besser als eine fetthaltige Salbe oder Creme sei daher eine dünne Emulsion mit Zink oder eine Zinkpaste – beides sollte man ganz dünn auftragen, empfiehlt Moers-Carpi.

Bei der Verwendung von Zink kommt es also auf die richtige Konsistenz und Form an.

Wahre Schönheit kommt von innen

Es gibt noch eine Alternative zur äußerlichen Anwendung: Moers-Carpi empfiehlt Patienten und Patientinnen, etwa 30 bis 50 Milligramm Zink pro Tag einzunehmen, allerdings nicht auf nüchternem Magen.

„Innerlich angewendet, kann Zink sehr gut bei entzündeten Stellen helfen, da es die Wundheilung fördert“, erklärt Moers-Carpi.

dpa

Mehr zum Thema Gesundheit und Beauty unter

www.ruhrnachrichten.de/leben

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt