Rezept der Woche

Laugengebäck mit Honig-Senf-Dip

Wer Brezeln nicht widerstehen kann, die herrlich mit grobem Salz bestreut sind, wird dieses kleine Laugengebäck lieben. Denn das lässt sich auch selbst herstellen.
Laugengebäck mit Honig-Senf-Dip eignet sich sowohl zum Frühstück als auch als Snack für zwischendurch. © Mareike Pucka/dpa

Neben all den süßen Verlockungen am Jahresende braucht es dringend für einen herzhaften Ausgleich. Und das geht hervorragend mit diesem leckeren Mini-Laugengebäck. Das Gebäck eignet sich toll zum Frühstück oder auch zum Aperitif oder einfach als Snack für zwischendurch.

Welche Zutaten werden für das Laugengebäck benötigt?

Zutaten für rund 50 Stück Laugengebäck:

für den Teig:

  • 600 g Mehl 550 + Mehl zum Verarbeiten
  • 1 Würfel Hefe 42 g
  • 1 TL Zucker
  • 1,5 TL Salz
  • 370 ml lauwarmes Wasser

zum Kochen der Teigstücke:

  • 1 Liter Wasser
  • 40 g Natron
  • 1 TL Zucker

zum Bestreuen der Teigstücke:

  • Mohn
  • Sesam
  • grobes Meersalz
  • geriebener Käse

So wird das Laugengebäck zubereitet

  • Die Hefe mit dem TL Zucker und dem lauwarmen Wasser verrühren.
  • Mehl und Salz in eine Rührschüssel geben und das Hefe-Gemisch dazugeben.
  • Alles mit einem Knethaken oder den Händen zu einem Teig verarbeiten. Das kann je nach Küchenmaschine 5-10 Minuten dauern.
  • Der Teig ist noch recht zähflüssig. In der Schüssel lassen, mit Mehl bestreuen und mit einem feuchten Küchentuch abdecken.
  • An einem warmen Ort ca. 1,5 Stunden aufgehen lassen.
  • Nach der Gehzeit die Arbeitsplatte mit Mehl bestreuen und den Teig darauf geben.
  • Zwei Backbleche mit Backpapier belegen.
  • Den Teig mit ausreichend Mehl gut durchkneten.
  • Den Teig in Scheiben schneiden, zu Rollen formen und dann in 2-3 cm große Stücke teilen.
  • Auf die vorbereiteten Backbleche legen.
  • Den Backofen auf 190 Grad Umluft vorheizen.
  • Das Wasser mit Zucker und Natron in einen Kochtopf geben und zum Kochen bringen, dann die Temperatur reduzieren, dass es nicht mehr blubbernd kocht.
  • Die Teigstücke nacheinander in den Kochtopf geben und je Ladung ca. 1 Minute im heißen Wasser lassen.
  • Mit der Schöpfkelle herausnehmen und auf die mit Backpapier belegten Bleche legen.
  • Mit Mohn, Sesam, Käse oder Salz bestreuen und im vorgeheizten Backofen nacheinander 10-12 Minuten goldbraun backen.
  • Abkühlen lassen.

So wird der Honig-Senf-Dip zubereitet

Zutaten:

  • 200 g Creme fraiche
  • 4 EL Honig
  • 4 EL Senf
  • 1 Prise Salz

Zubereitung:

  • Honig und Senf in eine Schüssel geben und glatt rühren.
  • Salz und Creme fraiche dazugeben und alles glatt rühren.
  • Zum Laugengebäck servieren.

Weitere leckere Rezepte finden Sie unter:

www.ruhrnachrichten.de/leben

dpa

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.