Im London der 1950er-Jahre spielt Barbara Pyms Roman. © picture alliance/dpa/PA Wire
Buchtipp

Nach sechzig Jahren endlich übersetzt: Barbara Pyms „In feiner Gesellschaft“

In London der 1950er-Jahre spielt „In feiner Gesellschaft“ von Barbara Pym. Doch es ist kein historischer Roman, denn er wurde bereits vor 40 Jahren geschrieben.

Der Roman „In feiner Gesellschaft“ von Barbara Pym überrascht in mehrfacher Hinsicht. Obwohl er in London in den 1950er-Jahren spielt, ist es kein historisches Buch. Denn es wurde in dieser Zeit geschrieben.

Erschienen ist das englische Original schon 1961. Die Autorin starb bereits 1980. Dennoch ist „In feiner Gesellschaft“ erst jetzt, 60 Jahre nach der Erstveröffentlichung auf Deutsch erschienen.

Altmodisch muten die Rollen von Mann und Frau an

Das Reizvolle sind nicht nur die Charaktere und ihr Lebensstil, der sich eklatant von unserem unterscheidet. Auch die Sprache ist etwas Besonderes.

Als moderne Frau von heute schüttelt die Leserin öfter den Kopf, wenn die Rollen von Mann und Frau im Buch so ganz anders und altmodisch daherkommen, als es heute der Fall ist (oder sein sollte).

Die Geschichte dreht sich um drei Frauen

Im Mittelpunkt der Geschichte stehen drei Frauen. Die scheue Dulcie, die eigentlich mit ihrem Leben ganz zufrieden ist, aber von ihrem Verlobten verlassen wurde, ihre Nichte Laurel, die sich vieles erträumt, aber doch mit einem typischen Frauenberuf zufrieden zu sein scheint, und die kapriziöse Viola Stint, der man es nicht wirklich recht machen kann.

Ein Roman und zugleich auch ein interessantes Zeitdokument.

Infos zum Buch

  • Barbara Pym: In feiner Gesellschaft
  • 352 Seiten, Dumont, 20 Euro.
  • ISBN 978-3-8321-8131-4
Über die Autorin
Redaktion Lünen
Beate Rottgardt, 1963 in Frankfurt am Main geboren, ist seit 1972 Lünerin. Nach dem Volontariat wurde sie 1987 Redakteurin in Lünen. Schule, Senioren, Kultur sind die Themen, die ihr am Herzen liegen. Genauso wie Begegnungen mit Menschen.
Zur Autorenseite
Beate Rottgardt

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.