VfB gewinnt Turnier in Fuhlenbrock

KIRCHHELLEN Der VfB Kirchhellen hat eine anstrengende Woche überaus erfolgreich beendet. Nach dem Halbfinalsieg am Freitag gewann die Damm-Elf am Samstag das Turnier in Fuhlenbrock.

von Von Ralf Weihrauch

, 13.07.2008, 18:01 Uhr / Lesedauer: 1 min
Stefan Kahnert traf gegen Klosterhardt.

Stefan Kahnert traf gegen Klosterhardt.

Am Sonntag folgte zwar nur ein 1:1 gegen Rotthausen, aber das konnte die Stimmung nicht trüben.

Im Fuhlenbrocker Halbfinale traf der Fußball-Bezirksligist am Freitagabend auf die Mannschaft der Gastgeber und fuhr einen 5:0-Sieg ein. Sven Igelbüscher brachte den VfB in Front (12.). Igelbüscher legte Bartosch Zolna den Ball zum 2:0 auf (33.). Der erneut sehr starke Jonas Schmidt erhöhte auf 3:0 (49.). Florian Warring (52.) und Murat Güler (77.) sorgten für den Endstand.

Im Endspiel traf man auf den Landesligisten Arminia Klosterhardt. Früh hatte der VfB die ersten Chancen, aber erst in der 22. Minute traf Florian Warring zur Führung. Die Oberhausener glichen zwar aus (57.), aber Marcel Leidgebel schoss das 2:1. Stefan Kahnerts Kopfball zum 3:1 war schon eine Vorentscheidung. In der Schlussminute traf Fatih Er zum überraschenden, aber sehr verdienten 4:1.

Viele Chancen vergeben

Am Sonntag war der ambitionierte A-Ligist TuS Rotthausen zu Gast in Kirchhellen. Die Gastgeber hatten eine Menge Chancen, obwohl man ihnen anmerkte, dass es das sechste Spiel in kurzer Zeit war. Marcel Voßbeck köpfte in der 25. Minute nach Vorlage von Igelbüscher die Führung. Rotthausen war überraschend stark und kam in der 55. Minute zum Ausgleich. Dennoch hätte Kirchhellen das Match gewinnen müssen. Damm: "Das war ein tolle Woche, da kann man darüber hinwegsehen."