Ukraine-Spendenaktion: Aktionstag für die ganze Familie am Nauerhof

Freie Mitarbeiterin
Hofbesitzerin Katharina Schönauer möchte ihr Netzwerk und den Reiterhof nutzen, um künftig auch geflüchteten Kindern den Kontakt zu ihren Islandpferden zu ermöglichen.
Hofbesitzerin Katharina Schönauer möchte ihr Netzwerk und den Reiterhof nutzen, um künftig auch geflüchteten Kindern den Kontakt zu ihren Islandpferden zu ermöglichen. © Valerie Misz
Lesezeit

Am kommenden Sonntag (20. März) öffnet der Nauerhof an der Bottroper Straße 198 in Kirchhellen-Grafenwald die Tore für Familien und Reitbegeisterte. Von 12 bis 15 Uhr wird es verschiedene Aktionen geben, mit denen Spenden für die lokale Organisation Lichtblicke und die Aktion „Deutschland Hilft“ gesammelt werden sollen. „Wir haben ein großes Netzwerk und die Location, um solch eine Veranstaltung anzubieten. Alle waren sofort begeistert. Ob Einsteller, Mieter oder Reitschüler, alle leisten ihren Beitrag“, freut sich die Hofbesitzerin Katharina Schönauer.

Die vielfältige Hilfe spiegelt sich auch in dem Programm wider, denn es dreht sich nicht alles nur um Pferde, sondern auch um Hunde. Mitglieder eines Rettungshundesportvereins planen eine etwa halbstündige Aufführung mit ihren tierischen Gefährten. Auch die für den Nauerhof so bekannten Islandpferde werden vorgestellt. Kinder haben dann die Möglichkeit, gegen eine Spende Ponys zu führen oder auf ihnen zu reiten. Für den Genuss ist auch gesorgt: Kaffee, Kuchen und Würstchen vom Grill.

Kirchhellener Unternehmen beteiligen sich

An der Veranstaltung werden sich unzählige Kirchhellener und Bottroper Unternehmen beteiligen. „Von der Bäckerei Kläsener bekommen wir die Brötchen und von Scharun sowie Riesener die Würstchen. Wir sind sehr dankbar für die tolle Unterstützung“, so Schönauer. Eine Tombola mit tollen Preisen, wie etwa Reitstunden oder Gutscheinen für das Forsthaus Specht, soll das Konzept abrunden. Das soll nicht die einzige Aktion sein, die Katharina Schönauer auf ihrem Reiterhof plant.