Vermisster Mann aus Feldhausen tot aufgefunden

Traurige Gewissheit

Der vermisste Mann aus Feldhausen, der 79-jährige Winfried Hans B., ist am Freitag tot aufgefunden worden. Das teilte die Polizei am Montag mit.

Kirchhellen

, 17.08.2020, 12:09 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Polizei meldete am Montag, dass der Vermisste tot aufgefunden worden ist.

Die Polizei meldete am Montag, dass der Vermisste tot aufgefunden worden ist. © picture alliance / dpa

Zehn Tage nach seinem spurlosen Verschwinden ist der 79-jährige Winfried Hans B. am Freitag tot aufgefunden worden. Ein Zeuge entdeckte die Leiche des Mannes in einem Gebüsch am Straßenrand der Feldhausener Straße. Der Fundort liegt, so die Polizei, einige Kilometer weit entfernt von seinem Zuhause.

Am 4. August wurde der Senior von seiner Familie als vermisst gemeldet. Zahlreiche Feldhausener, Nachbarn und Freunde der Familie, machten sich auf die Suche nach dem 79-Jährigen. Während im Umfeld des Senioren private Suchaktionen liefen, setzte die Polizei Mantrailer-Hunde und einen Hubschrauber ein, um den Mann aufzuspüren. Eine Taucherstaffel suchte zudem den Wesel-Datteln-Kanal nach dem Mann ab.

Viele Hinweise, leider ergebnislos

Leider ergebnislos. Die Polizei hatte von Anfang an gesagt, dass das Suchgebiet sehr groß sei. Anfangs hatte man angenommen, dass der Mann vielleicht sogar die Bahn genommen haben könnte. Etliche Hinweise gingen bei der Polizei ein, halfen aber nicht, den Senior aufzuspüren.

Seit Freitag hat die Familie nun traurige Gewissheit, dass Winfried Hans B. tot ist. Angehörige bedankten sich in den sozialen Medien bei allen, die sich auf die Suche nach ihm gemacht hatten. Auch die Polizei bedankt sich für die Mithilfe der Bevölkerung.

Schlagworte: