Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Stadt investiert 28.000 Euro in Kirchhellener Spielplätze

Spielplätze

Die Stadt Bottrop investiert 28.000 Euro in fünf Spielplätze in Kirchhellen. Neue Gerüste, Wackelbrücken und Schaukeln sollen angeschafft werden.

Kirchhellen

, 10.05.2019 / Lesedauer: 2 min
Stadt investiert 28.000 Euro in Kirchhellener Spielplätze

Der Spielplatz "Körtlingsfeld" soll eine neue Wackelbrücke und ein neues Klettergerüst erhalten. © Manuela Hollstegge

Fünf Spielplätze in Kirchhellen sollen in Zukunft neue Geräte im Gesamtwert von 28.000 Euro erhalten (Körtlingsfeld, Aukelstraße, Hohe Heide, Fasanenweg, Lerchenweg). Das schlägt die Verwaltung der Bezirksvertretung Kirchhellen vor. Diese muss in ihrer nächsten Sitzung am Dienstag (14. Mai) zustimmen.

Am Spielplatz Körtlingsfeld müssen der Kletterturm sowie die Rutsche abgerissen werden. Die Verwaltung schlägt daher vor, ein neues Klettergerüst mit Rutsche sowie eine neue Wackelbrücke anzuschaffen. Kosten: rund 9.000 Euro.

Neues Gerüst mit zwei Schaukeln für den Spielplatz Aukelstraße

Auch auf dem Spielplatz Aukelstraße sollen Schaukel und Rutsche entfernt werden. Als Ersatz möchte die Verwaltung ein neues Gerüst mit Rutsche und zwei Schaukeln für rund 7.000 Euro aufbauen.

Als sehr wartungs- und kostenintensiv schätzt der Fachbereich Umwelt und Grün das Holzgerüst am Spielplatz Hohe Heide ein. Es soll daher durch eine sechseckige Kletteranlage mit Hangel für rund 7.500 Euro ersetzt werden.

Am Spielplatz Fasanenweg sollen für rund 2.000 Euro die alten Springböcke durch neue Hüpfpilze ausgetauscht werden. Für ungefähr 2.500 Euro erhält der Spielplatz Lerchenweg einen neuen Sand- und Spieltisch sowie eine Laufrolle aus Metall.

Lesen Sie jetzt