St. Johannes: Kirchenumbau startet trotz Coronavirus wie geplant

dzKirche in Kirchhellen

Die Kirchhellener müssen weder auf einen österlichen Kirchenbesuch verzichten, noch auf die Renovierung von St. Johannes. Hinter einem anderen Projekt steht jedoch noch ein Fragezeichen.

von Maria Dehling

Kirchhellen

, 09.04.2020, 18:30 Uhr / Lesedauer: 2 min

Ostern, der höchste christliche Feiertag, steht vor der Tür. Auch für viele Kirchhellener ist der Kirchenbesuch an diesen Tagen ein unbedingtes Muss. Kann das in diesem Jahr auch so sein? Und wie sieht es mit dem Umbau der Kirche aus? Werden die Organisatoren von Kirchenvorstand und Pfarrgemeinderat die mit Freude erwarteten gemeinsamen Gottesdienste „Wir bringen Kirche nach draußen“ realisieren dürfen?

Auf den österlichen Kirchenbesuch muss auch in diesem Jahr niemand in Kirchhellen verzichten. Die Osterkerzen werden in sogenannten „Stillmessen“ gesegnet. Ostersonntag sind die Kirchen St. Johannes und Mariä Himmelfahrt Feldhausen von 9 bis 18 Uhr geöffnet und mitgebrachte Kerzen können an der Osterkerze entzündet werden. In Grafenwald (Heilige Familie) steht die Osterkerze von 9.30 bis 13 Uhr bereit. Bei allen Kirchenbesuchen sollte der Mindestabstand beachtet werden. Die Kirchenglocken werden am Ostersonntag von 9.30 bis 9.45 Uhr läuten.

Jugend-Kloster Kirchhellen

Die Klostergemeinschaft filmt die Heilige Messe mit Palmweihe am Palmsonntag und die Osternachtliturgie und stellt sie ins Internet. © Manuela Hollstegge (A)

Die Klostergemeinschaft feiert die Gottesdienste an den Ostertagen miteinander in der Hauskapelle des Klosters. Die Heilige Messe mit Palmweihe am Palmsonntag und die Osternachtliturgie werden aufgenommen und können als Video gesehen und/oder mitgefeiert werden unter www.jugend-kloster.de.

In der aktuellen Situation gibt es auch bei vielen Kirchenbesuchern ein Umdenken, gemeinsam mit den Geistlichen geht man neue Wege. Es gibt Videokonferenzen oder auch Gottesdienste mit Interaktionen im Netz. So bietet der Kirchenkreis Gladbeck-Bottrop-Dorsten mit dem Projekt „meinwort“ täglich um 18 Uhr besondere Bibelworte in besonderen Zeiten. Jeden Tag sprechen hier Mitgliedern der christlichen Kirchen einen zwei bis fünfminütigen Beitrag unter https://st-cyriakus.jimdo.com/neues/m-einwort/.

Der Kirchenumbau wird trotz Corona wie geplant starten

Franz Klein-Wiele, Vertreter des Pfarreirates von St. Johannes, versichert auf Anfrage der Redaktion, dass beim geplanten Kirchenumbau zunächst alles beim Alten bleiben werde. „Die Ansprechpartner stehen bereit und werden nach vorliegendem Zeitplan mit dem Ausbau des Kirchenmobilars beginnen. Unser besonderes Vorhaben, Kirche nach draußen zu bringen, möchten wir auf jeden Fall starten. Nur wann und zu welchem Anlass uns das gelingt, können wir noch nicht beantworten.“

Der erste Termin wäre eigentlich Pfingsten gewesen, in der leeren Kirche und mit mitgebrachten Sitzgelegenheiten sollte dann der große leere Kirchenraum eine ganz neue Erfahrung sein. Im Anschluss sollte es vor der Kirche ein großes gemeinsames Picknick geben. Viele weitere unübliche Gottesdienstorte stehen schon fest - wie zum Beispiel das Feuerwehrgerätehaus in Grafenwald, Schloss Beck oder verschiedene Bauernhöfe.

Lesen Sie jetzt