So hat Corona das Leben von Ina Colada auf den Kopf gestellt

dzPartysängerin

Seit über zehn Jahren ist die Kirchhellenerin Inga Riegel alias Ina Colada als Partysängerin erfolgreich. So hat die Corona-Pandemie das Leben des Showstars auf den Kopf gestellt.

Kirchhellen

, 22.06.2020, 12:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

„Wenn jemand so viele Hummeln im Popo hat wie ich, dann vermisst man schnell die Bühne“, sagt Inga Riegel, besser bekannt als die Partysängerin Ina Colada aus Kirchhellen. Durch Corona brachen der 34-jährigen Sängerin über mehrere Wochen alle Auftritte weg. Doch der Lockdown hatte für sie auch etwas Positives.

Die ersten Coronawochen kann Ina Colada noch genießen. Nach zahlreichen Karnevalsauftritten hat die Schlagersängerin endlich mal wieder Zeit für sich selbst und ihren dreijährigen Sohn Jannis. Doch als immer mehr klar wird, dass die Einschränkungen noch viel länger bleiben und die Auftritte auf Mallorca dieses Jahr ins Wasser fallen, müssen neue Lösungen her.

Zurück in die Zahnarztpraxis

„Entweder kann man dann in Depressionen verfallen oder man macht irgendwas“, sagt Inga. Die lebensfrohe Kirchhellenerin kann nicht einfach zu Hause bleiben und Däumchen drehen. Da kommt ihr ein Angebot ganz gelegen. Nach Ostern beginnt sie halbtags in ihrem alten Job als Prophylaxeassistentin zu arbeiten. „Ich war sofort wieder in meinem Element“, erzählt die 34-jährige. „Auch wenn ich neun Jahre raus war, so habe ich nichts verlernt.“

Nach Ostern begann sie halbtags in ihrem alten Job als Prophylaxeassistentin zu arbeiten.

Nach Ostern begann sie halbtags in ihrem alten Job als Prophylaxeassistentin zu arbeiten. © Julian Schäpertöns

Zusätzlich hilft sie ihrem alten Jugendfreund Johannes Miermann im Spargel-Drive-In. Es kommen viele Fans extra nach Kirchhellen, um sich von der Sängerin Spargelgerichte ins Auto bringen zu lassen.

Während des Livestreams stand der Tisch in Flammen

Doch auch wenn Inga durch Corona in dieser Zeit ein ungewöhnlich „normales Leben“ hat, so vermisst sie die großen Auftritte und den Kontakt zu den Fans. Um zumindest irgendwie auftreten zu können, veranstaltet sie regelmäßig Livestreams in ihrem Haus. Mit ihren Fans feiert sie über das Internet Mottopartys und unterhält sie mit Tanzeinlagen, verschiedenen Kostüme und Comedy bis tief in die Nacht hinein. „Einmal stand dabei sogar mein Esstisch in Flammen, weil ich mit Wunderkerzen darauf getanzt habe“, erzählt die Partysängerin und lacht.

Einen neuen Song hat Ina Colada übrigens vor Kurzem auch noch rausgebracht. Der Titel „Komplett am Arsch“ war eigentlich schon vor der Coronazeit fertig. Der Text wurde aber extra nochmal umgeschrieben und der aktuellen Situation angepasst.

Jetzt lesen

Auftritt im Autokino am Movie Park

Mittlerweile hat die Sängerin wieder einige Auftritte in Autokinos und kleineren Gartenpartys in ganz Deutschland. Am 4. Juli (Samstag) hat sie dabei ein Heimspiel in Kirchhellen und tritt mit Mickie Krause, Tim Toupet und dem Chaos Team im Autokino am Movie Park auf. „Da freu ich mich schon richtig drauf“, so Inga.

Das Mallorca Festival am 6. September in Kirchhellen wird aufgrund des verlängerten Verbots von Großveranstaltungen voraussichtlich leider nicht stattfinden. „Wir hatten schon ein Hygienekonzept vorbereitet, um mit Abstand gemeinsam zu feiern. Aber die Politik lässt uns sowas ja noch nicht mal ausprobieren“, kritisiert die Sängerin. „Bei den niedrigen Zahlen habe ich mittlerweile null Verständnis für diese Maßnahmen.“ Sie hofft, dass zumindest bald wieder kleinere Veranstaltungen und Partys stattfinden dürfen.

Lesen Sie jetzt