Bald erstrahlt das Restaurant Fratelli in Kirchhellen in neuem Glanz. © Valerie Misz
Restaurant

Sicherheit der Kunden im Fokus – Fratelli baut um

Das italienische Restaurant Fratelli in Kirchhellen nutzt die aktuelle Schließung zum Umbau. Im Mittelpunkt steht dabei die Sicherheit der Kunden. Außerdem soll das Restaurant wachsen.

Der ursprüngliche Plan war in vier bis fünf Jahren über einen Umbau nachzudenken. Doch dann kam alles anders. Aufgrund der Corona-Pandemie hat sich das Team des italienischen Restaurants Fratelli in Kirchhellen überlegt, wie es die Gastronomie an der Hauptstraße für seine Gäste sicherer gestalten kann.

Das Konzept für den Umbau beinhaltet neue Sitz- und Wandflächen sowie Speisekarten, die aus unempfindlichen Materialien bestehen, damit sie dem regelmäßigen Desinfizieren standhalten. Die Steinwände müssen Fliesen weichen, die Sitzpolster sind abwaschbar. „Wir mögen unsere Kundschaft und pflegen mit vielen auch ein eher freundschaftliches Verhältnis, deshalb liegt es mir besonders am Herzen, dass sich unsere Gäste hier sicher fühlen“, sagt Inhaber Giuliano Menn.

Ab 1. Juni bietet Fratelli in Kirchhellen einen Lieferservice an

Deshalb wird auch noch eine Luftfilteranlage eingebaut. Trotz der sinkenden Inzidenz möchte das Team von Fratelli aber noch nicht öffnen. Die Angst, wieder schließen zu müssen, ist zu groß: „Wir warten auf mehr Sicherheit und können noch keinen genauen Termin zur Eröffnung festlegen.“ Trotzdem gibt es ab 1. Juni wieder einen Liefer- und Abholservice.

In Zukunft soll das Restaurant noch weiter wachsen. Die Räumlichkeiten nebenan gehören bald dazu. „Es wird einen Durchbruch geben. So können wir trotz der Abstandsregelungen wieder viele Gäste unterkriegen“, freut sich der Gastwirt. „Dieses Vorhaben lässt allerdings noch etwas auf sich warten. Wir rechnen frühestens im kommenden Winter mit dem Umbau.“

Über den Autor

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.