Seeh-Felder auf dem Hof Jünger

KIRCHHELLEN Seeh-Felder heißt die neue Ausstellung von VHS-Kursleiterin Marayle Küpper und beschäftigt sich mit dem Wasser. Am Sonntag wurde sie im Hof Jünger eröffnet.

von Von Yvonne Dziabel

, 14.07.2008, 19:26 Uhr / Lesedauer: 2 min

Fischaugen

Fischaugen

Nicht nur das Wasser selbst beschäftigte die Künstlerin, auch die Lebewesen zeichnete sie. Deshalb stehen auf dem Kamin einige kleinere Bilder von Fischaugen. An den Wänden sind in frischen, hellen und freundlichen Farben Schnecken und Seepferdchen zu finden. "Diese Leinwand hat nicht einen Pinselstrich gesehen", grinste Marayle Küpper und deutete auf eine Muschel. "Das Bild habe ich nur gespachtelt."

Neben vielen realistischen Bildern, finden sich auch einige abstrakte Werke an den Wänden. Beide sollen die Besucher inspirieren und kreativ werden lassen. So zeigt Küpper in ihrer Ausstellung beispielsweise auch, wie man einen gemalten Aronstab dennoch grafisch wirken lassen kann. "Ich habe etwas mit den Perspektiven gespielt. Diesen Aronstab habe ich von der Seitenansicht gemalt, die man normalerweise nicht kennt. Deshalb wirkt es so grafisch".

Klassische Farben

Neben den vielen bunten Bildern, gibt es auch einige Werke, die in Kanada entstanden sind und durch klassische Farben bestechen, bei der man die klare Luft förmlich atmen. "Um diese Wirkung zu haben, habe ich bewusst kalte Farben, wie blau gewählt", so die Künstlerin.

Die Ausstellung ist noch am nächsten Samstag, 19. Juli, von 15 bis 18 Uhr und Sonntag, 20. Juli, von 11 bis 18 Uhr zu sehen. Kunstliebhaber, die selbst gern malen, sollten sich die Vielfalt der dort ausgestellten Techniken nicht entgehen lassen.

Das neue VHS-Programm erscheint zwischen dem 13. und 15. August. Anmeldungen dafür werden ab dem 18. August entgegen genommen.

 

 

Lesen Sie jetzt