Reiter gehen wieder an den Start - 300 Zuschauer dürfen dabei sein

Reiten

Auf dem Hof Dieckmann in Feldhausen geben sich an zwei Wochenenden wieder namhafte Reiter der Region die Klinke in die Hand. Für die Zuschauer gelten strenge Regeln.

von Maria Dehling

Feldhausen

, 18.09.2020, 14:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Auf dem Hof Dieckmann in Feldhausen findet an den nächsten zwei Wochenenden ein großes Reitturnier statt.

Auf dem Hof Dieckmann in Feldhausen findet an den nächsten zwei Wochenenden ein großes Reitturnier statt. © Foto-Design Feldmann

Endlich ist es wieder soweit: Am Wochenende dürfen in Kirchhellen wieder Springreiter und Pferde ihre Leistung im Wettkampf unter Beweis stellen. Am Samstag (19. September) startet um 9 Uhr das erste Pferd mit seinem Reiter auf dem Hof Dieckmann am Lohbraucksweg in Feldhausen.

Mit dem Zwei-Phasen-Springturnier Klasse S* endet am nächsten Sonntag (27. September) um 12.30 Uhr das Turnier mit vielen namhaften Reitern und Pferden -darunter Judith Emmers, Johannes Ehning, Markus Renzel, Hendrik Dowe und selbstverständlich die Lokalmatadore Meike und Hubertus Dieckmann.

Jetzt lesen

Ein Team mit rund 60 Ehrenamtlichen legt seit Tagen Hand an. Sie wienern nicht nur Hof und Reitanlage, bauen Hindernisse auf, sie sperren auch nach Coronavorgaben Tribünen ab, messen Abstände und tragen Verantwortung für die einwandfreie Wegeführung. Die Empfehlungen sind im Leitfaden für die Planung und Durchführung von Turnierveranstaltungen festgehalten, das individuelle Hygienekonzept wurde zudem mit dem hiesigen Ordnungsamt abgestimmt.

Die Zuschauerzahl wurde auf 300 Personen begrenzt. „Wir freuen uns, dass wir dieses Turnier – zwar mit zeitlicher Verspätung - noch ausrichten können,“ so Dirk Köhne, Geschäftsführer und Corona-Beauftragter des LRFV Kirchhellen. Das Anwesenheitsformular gibt es unter https://www.horsenet.de/Turniere/Corona_Anwesenheitsnachweis.pdf

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt