Neuer fahrbarer Untersatz für Lieferdienst „Louise“

Service

Der Bottroper Liefer- und Einkaufsdienst „Louise“ hat ein neues Fahrzeug erhalten. Es ist äußerst komfortabel, hat einen E-Motor und vier Räder. Einen Führerschein braucht man dazu nicht.

Kirchhellen

18.04.2021, 16:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Bottroper Liefer- und Einkaufsdienst Louise liefert zukünftig mit einem neuen Fahrzeug Waren aus.

Der Bottroper Liefer- und Einkaufsdienst Louise liefert zukünftig mit einem neuen Fahrzeug Waren aus. © Stadt Bottrop

Der Bottroper Liefer- und Einkaufsdienst „Louise“, bei dem unter anderem auch der Kirchhellener Raiffeisen-Markt mitmacht, wird stetig weiterentwickelt und bietet neben Angeboten vor Ort auch einen digitalen rundum Service an. Jetzt hat auch die „Hardware“ ein Upgrade erhalten: Das seit Start des Projektes im Dienst befindliche Lastenrad wurde nach Ablauf des Leasing-Vertrags vom „Loadster“ abgelöst.

„Wir freuen uns sehr über unseren Neuzugang, den wir von der Berliner Firma citcar für Louise zur Verfügung gestellt bekommen haben“, sagt Michael Lücke vom Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik (IML). „Wir sind schon sehr gespannt, wie sich das neue Lastenrad technisch weiterentwickelt hat.“

Lieferdienst ist in Bottrop jetzt komfortabel unterwegs

Als zugelassenes Pedelec ist der Loadster ohne Führerschein komfortabel fahrbar: Er verfügt über E-Motor, Schalensitz, Lenkrad und vier Räder. Kreative Namen haben die grünen City-Flitzer allemal. Der Vorgänger des Loadsters, mit dem das Louise-Team äußerst zufrieden war, hieß MovR und kam aus dem Hause Rytle.

Jetzt lesen

Nachdem der fahrbare Untersatz mit einem entsprechenden Louise-Branding versehen wurde, liefert das Team mit dem Loadster die bestellten Waren der Bottroper nach Hause, zu einem Paketschrank oder zum sogenannten Louise-Point. Alle Infos zum geförderten Logistik-Projekt „Louise“, das die Stärkung des lokalen Einzelhandels zum Ziel hat, gibt es auf der Internetseite www.louise-bottrop.de.

Lesen Sie jetzt