In der ehemalige Ice Age-Halle des Movie Parks entsteht die neue Achterbahn „Movie Park Studios“. © Julian Schäpertöns
Movie Park

Movie Park: Zu Besuch auf der Baustelle der neuen Achterbahn

Der Bau der neuen Familien-Achterbahn im Movie Park schreitet voran. Die TÜV-Abnahme steht kurz bevor, gleichzeitig werden die Kulissen gebaut. Ein Besuch auf der Baustelle.

Der Movie Park Germany in Feldhausen feiert in diesem Jahr sein 25-jähriges Bestehen. Zurzeit entsteht in der ehemaligen Ice Age-Halle des Parks ein besonderes Geburtstagsgeschenk. Noch im Sommer soll eine spektakuläre Familienachterbahn eröffnen. In den „Movie Park Studios“ begeben sich die Besucher auf eine Fahrt durch verschiedene Filmsets.

Noch wird an allen Stellen in der 3.800 Quadratmeter großen Halle gearbeitet. 532 Meter Schienen wurden bereits im Oktober vom Achterbahnhersteller Intamin geliefert. Streckenschluss war Ende Januar. Doch bis zur Eröffnung ist noch viel zu tun. „Seit März finden Testfahrten mit Dummies statt. In den nächsten Wochen wird dann der TÜV die Bahn abnehmen“, erzählt Pressesprecherin Ann-Katrin Dölken.

Parallel dazu werden die verschiedenen Kulissen entlang der Bahn gebaut. Vom Filmarchiv über das Special-Effects Department bis hin zum Sound Department durchfahren die Besucher mit dem neuen Coaster insgesamt zwölf verschiedene Szenen, die an bekannte Filme erinnern. Aber auch an die eigene Geschichte des Parks wird erinnert. Elemente alter Attraktionen, wie zum Beispiel aus dem ehemaligen „Gremlins Invasion“ Ride, der Achterbahn „Cop Car Chase“ und den „Movie Magic Studios“ werden in die neue Studio-Tour-Achterbahn integriert.

„Wir sind gut im Timing und kommen voran. Jeden Tag sieht man Fortschritte“, berichtet Dölken bei der Besichtigung der Baustelle. Zahlreiche Mitarbeiter sind parallel involviert, um das Megaprojekt bis zum Sommer fertigzustellen. Die Mischung aus Themenfahrt und Achterbahn soll die ganze Familie ansprechen. Mit bis zu 60 Stundenkilometern sollen die Besucher dann entlang der Strecke sausen. Mit drei Zügen und jeweils zwölf Sitzplätzen pro Zug wird die theoretische Kapazität der neuen Attraktion 900 Personen pro Stunde betragen.

Fotostrecke

Baustellentour neue Achterbahn Movie Park

Zwei Beschleunigungsstrecken vorwärts und rückwärts sowie eine 360-Grad-Drehplattform sind in Europa in dieser Form einmalig. Zudem sorgen zahlreiche Special-Effects, Multimedia-Content, eine Pre-Show im Wartebereich und jede Menge Easter-Eggs (versteckte Besonderheiten) während der Fahrt für ein besonderes Erlebnis.

„Wir freuen uns riesig, unseren Besuchern noch mehr Hollywood in Germany zu bieten“, sagt Movie Park-Geschäftsführer Thorsten Backhaus. „Die neue Familienachterbahn zum 25. Parkjubiläum ist eine Hommage an die Vergangenheit und gleichzeitig ein neuer Schritt in Richtung Zukunftsvision.“

Wann der Park wieder öffnet, hängt von den aktuellen Coronabeschlüssen ab. „Wir sind vorbereitet auf die neue Saison und haben ein ausgereiftes Hygienekonzept“, sagt Ann-Katrin Dölken. „Wir erhoffen uns mehr Planbarkeit von der Politik.“ Ein gewisser Vorlauf vor dem konkreten Öffnungsdatum sei jedoch unabdingbar, um die infrastrukturellen, technischen und operativen Gegebenheiten für den Parkbetrieb zu schaffen.

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Ich bin in Dorsten aufgewachsen und lebe seit einigen Jahren in Kirchhellen. Die Region kenne ich also von klein auf. Trotzdem entdecke ich durch meine Tätigkeit als Journalist immer wieder neues. Die lokale Berichterstattung finde ich spannend, weil ich dadurch viele nette Menschen kennenlernen darf und immer mitten im Geschehen bin. Als Fotograf ist mir dabei wichtig, meine Geschichten auch immer visuell ansprechend zu gestalten.
Zur Autorenseite
Julian Schäpertöns

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.