Movie Park Germany verspricht 23 Horror-Tage beim Halloween-Festival

Trotz Corona

Der Horror kommt nach Feldhausen. Trotz Corona. Wer sich vom 1. Oktober bis 8. November im Movie Park gruseln will, muss allerdings draufzahlen. Die Hygiene kostet Extra-Geld.

Feldhausen

, 12.09.2020, 08:30 Uhr / Lesedauer: 2 min
Der Movie Park lädt trotz Corona in diesem Jahr wieder zum Halloween-Horror-Festival.

Der Movie Park lädt trotz Corona in diesem Jahr wieder zum Halloween-Horror-Festival. © Movie Park Germany

Unheimliche Musik, dichter Nebel und reichlich Zombies und Monster lauern bald wieder in den dunkelsten Ecken des Movie Parks. Denn das Halloween-Horror-Festival sorgt auch im Corona-Jahr 2020 für schaurige Überraschungen. 280 Monster sind schon gebucht.

Das neue, dunkle Horrorhaus „The Curse of Chupacabra“ und der neue interaktive Laser Walkthrough „Secrets of St. Elmo“, der als permanente Attraktion in Feldhausen bleiben soll, warten vom 1. Oktober bis zum 8. November auf Gäste.

Acht Labyrinthe und diverse Horrorhäuser garantieren Gänsehaut

Weil das Halloween-Horror-Festival schon seit 22 Jahren Tradition im Movie Park Germany hat, dürfen sich die Besucher auch auf ihre Lieblingshorrorhäuser freuen. Insgesamt acht Horrorlabyrinthe und drei Schreckens-Zonen lassen den Gästen wieder kalte Schauder über den Rücken laufen.

Familien können sich kindgerecht im Nickland gruseln. Hier werden die Hygienemaßnahmen gezielt verstärkt und insgesamt wird mehr Platz zwischen den einzelnen Halloween-Aktivitäten geschaffen. Als Ersatz für die Kinder-Hüpfburg wird dieses Mal ein Stroh-Labyrinth verlegt.

Hygienekonzept und begrenzte Besucherzahlen

Wie bereits im Sommer darf der Movie Park auch für die 23 Halloweentage nur eine begrenzte Besucheranzahl in den Park und in die Horrorhäuser lassen. „Die Sicherheit und Gesundheit aller Mitarbeiter und Gäste stehen nach wie vor an erster Stelle“, so Geschäftsführer Thorsten Backhaus.

Jetzt lesen

„Deshalb haben wir gemeinsam mit den Behörden entschieden, die übliche Personenkapazität in den Horrorlabyrinthen deutlich zu reduzieren und die Hygienemaßnahmen zu erhöhen. Vor Betreten jeder Horrorattraktion ist das Desinfizieren der Hände verpflichtend. Darüber hinaus gelten im Park die bekannten Bestimmungen des Hygiene- und Infektionsschutzkonzeptes, das in den vergangenen Wochen bereits erfolgreich umgesetzt und von der Stadt als vollfunktionierend eingestuft wurde. Bis dato können wir erfreulicherweise keinen einzigen Fall einer Corona-Erkrankung im Movie Park verzeichnen.“

Zusätzlich zum Online-Ticket die Zeit für die Horrorhäuser buchen

Zur Kapazitätsplanung der Besucher wird weiterhin ein Online-Ticketsystem verwendet. Dieses greift sowohl für den allgemeinen Parkeintritt als auch für die jeweiligen Horrorhäuser. Über den Webshop können sich alle Halloweenfans ihre Tickets im Voraus, solange der Vorrat reicht, sichern. In den Movie-Park-Eintrittstickets enthalten sind zwölf Stunden Parkeintritt inklusive vier Stunden Halloween Horror.

Zeit-Tickets für die Horrorhäuser müssen ebenfalls online und zusätzlich zum Parkeintritt erworben werden. Durch die Timeslots sollen Kapazitäten gesteuert und volle Wartebereiche vermieden werden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt