Mit sieben Jahren schon ein Star auf der Bühne

Konzert im Hof Jünger

Alban Pengili bezauberte die Besucher im Hof Jünger mit seiner Leidenschaft zur Musik - und einem siebenjährigen Gastmusiker.

KIRCHHELLEN

von Von Jana Kolbe

, 19.03.2013, 19:17 Uhr / Lesedauer: 1 min
Mit sieben Jahren schon ein Star auf der Bühne

Alban Pengili und sein Gastmusiker Vincent Hempel begeisterten ihr Publikum mit ihren Violinen.

Die Musik kam besonders bei echten Liebhabern gut an. Denn die präsentierten Stücke variierten zwischen weichen, sanften Violinenklängen und teilweise sehr befremdlichen hohen Tönen. Gerade dieser Mix machte die Stücke von Paganini aus. Alban Pengili bewies, mit seiner Umsetzung der 24 Capricci für die Violine sein Können und bezauberte damit das Publikum. „Es ist beeindruckend, wie er Paganinis Stücke umsetzt. Seine Werke kann man nur nachspielen, wenn man selbst besessen von dieser Musik ist“, sagte die Bottroperin Lisa Klee. Diese besondere Leidenschaft zur Musik war dem Künstler durchgehend anzumerken. Alban Pengili erzeugte mit seiner Violine nicht nur Bilder im Kopf, sondern teilweise ganze Dialoge oder Geschichten.

Ob dramatisch oder fröhlich, die Spannung innerhalb der Stücke stieg immer wieder an, sank kurzzeitig ab, um dann noch mal mit einer zweiten Überraschung das Publikum einzufangen. Als Gastmusiker hatte Alban Pengili den siebenjährigen Vincent Hempel mit nach Kirchhellen gebracht, der im Anzug und mit seiner kleinen Kindervioline das Publikum in seinen Bann zog.

Auf die Frage, ob er vor dem Auftritt aufgeregt war antwortete Vincent Hempel mit einem heftigen Kopfnicken. Von der Aufregung war aber nichts zu merken. Der Siebenjährige begeisterte die Gäste während seines Auftritts mit Auszügen aus dem Violinkonzert Opus 35 von Oskar Rieding. Am Ende des Auftritts gab es für Alban Pengili und auch für den kleinen Vincent Hempel viel Applaus, der noch lange im Hof Jünger nachhallte.

Lesen Sie jetzt