Matratze fängt Feuer - Sechsköpfige Familie muss aus Wohnung flüchten

Feuer

Ein Feuer in der Wohnung einer sechsköpfigen Familie sorgte am Freitagmorgen für einen Einsatz der Feuerwehr. Eine Matratze war in Brand geraten.

Kirchhellen

, 06.11.2020, 16:52 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Feuerwehr wurde am Freitagmorgen zu einem Brand in einer Wohnung in Grafenwald gerufen.

Die Feuerwehr wurde am Freitagmorgen zu einem Brand in einer Wohnung in Grafenwald gerufen. © dpa

Die Feuerwehr Bottrop wurde um 5 Uhr zu einem Wohnungsbrand auf der Straße Heimersfeld in Kirchhellen-Grafenwald alarmiert. In einem Mehrfamilienhaus war in einem Schlafzimmer ein Feuer ausgebrochen.

Die sechsköpfige Familie bemerkte das Feuer rechtzeitig und konnte sich in Sicherheit bringen. Die Feuerwehr löschte in der Wohnung eine brennende Matratze ab. Anschließend wurden die stark verrauchten Zimmer mit einem Lüftungsgerät entraucht.

Eltern reagierten besonnen

Die Eltern reagierten sehr besonnen, sie unternahmen erste Löschversuche und brachten gleichzeitig ihre Kinder in Sicherheit. Als letzter verließ der Vater die Wohnung und schloss die Wohnungstür, so dass der Treppenraum rauchfrei blieb. Nach einer kurzen Untersuchung durch den Rettungsdienst war klar, dass alle Familienmitglieder unverletzt geblieben sind. Alle weiteren Bewohner des Mehrfamilienhauses konnten während des Einsatzes in ihren Wohnungen bleiben.

Um 6.15 Uhr war der Einsatz für die 25 Einsatzkräfte beendet. Die Feuerwehr Bottrop war mit Einsatzkräften der Feuerwachen 1 und 2 sowie der Freiwilligen Feuerwehr Grafenwald im Einsatz. „Die Brandursachenermittlung erfolgt durch die Polizei“, so die Feuerwehr in ihrem Bericht.

Lesen Sie jetzt