In ihrem Keller hat die Kirchhellenerin Ina Prittwitz in den vergangenen Wochen mehr als 400 Tüten mit Hundekeksen gebacken. Der Reinerlös wird nun gespendet. © Julian Schäpertöns
Hochwasser-Katastrophe

Kirchhellenerin backt Hundekekse für einen Gnadenhof im Flutgebiet

Ina Prittwitz hat mehr als 400 Tüten mit Hundekeksen aus eigener Rezeptur gebacken. Nächste Woche spendet sie 1.500 Euro für den Wiederaufbau eines Gnadenhofs in Rheinbach.

Die Bilder der Überflutung haben Ina Prittwitz sehr berührt. Nicht nur viele Menschen haben ihr Zuhause verloren – auch viele Tiere. Die Kirchhellenerin will helfen – und hat begonnen, Hundekekse zu verkaufen, deren Reinerlös sie spenden möchte. So sind fast 1.500 Euro zusammengekommen.

76 Kilogramm Rohteig verbacken

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Ich bin in Dorsten aufgewachsen und lebe seit einigen Jahren in Kirchhellen. Die Region kenne ich also von klein auf. Trotzdem entdecke ich durch meine Tätigkeit als Journalist immer wieder neues. Die lokale Berichterstattung finde ich spannend, weil ich dadurch viele nette Menschen kennenlernen darf und immer mitten im Geschehen bin. Als Fotograf ist mir dabei wichtig, meine Geschichten auch immer visuell ansprechend zu gestalten.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.