Güterzug ist in Bottrop entgleist - Bundespolizei ermittelt

Bahnunfall

Ein Güterzug mit mehreren Waggons ist am Mittwoch in Bottrop entgleist. Die Bundespolizei ermittelt jetzt wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr.

Bottrop, Kirchhellen

24.09.2020, 09:29 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Güterzug mit mehreren Waggons ist am Mittwoch entgleist.

Der Güterzug mit mehreren Waggons ist am Mittwoch entgleist. © Feuerwehr Bottrop

Gegen 17 Uhr fuhr der unbeladene Güterzug vom Güterbahnhof Bottrop-Süd in Richtung Oberhausen Osterfeld. Kurz vor einem Bahnübergang an der Bahnhofsstraße in Bottrop entgleisten zwei Waggons des Güterzuges im Bereich einer Weiche. Der Zug kam anschließend noch vor dem Passieren des Bahnübergangs zum Stehen.

Waggon stieg gegen einen Strommast

Mindestens einer der entgleisten Waggons stieß gegen einen Strommast, wodurch die Oberleitung beschädigt wurde. Der Triebfahrzeugführer wurde mit einem Schock ins Krankenhaus gebracht, das er bereits am Abend wieder verlassen konnte.

Auch ein Hubschrauber der Bundespolizei war im Einsatz.

Auch ein Hubschrauber der Bundespolizei war im Einsatz. © Feuerwehr Bottrop

Zur Unfallaufnahme wurde ein Hubschrauber der Bundespolizei aus Sankt Augustin angefordert, welcher Übersichtsaufnahmen aus der Luft fertigte.

Ermittlungen dauern an

Bahnunfallermittler der Bundespolizei nahmen die Ermittlungen wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr auf. Die Ermittlungen dauern derzeit an.

Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Die Ermittlungen der Polizei dauern an. © Feuerwehr Bottrop

Schlagworte: