Gartenhaus brannte lichterloh - Feuerwehr verhindert Schlimmeres

Feuerwehreinsatz

Als die Feuerwehr eintraf, stand das Gartenhaus in Flammen. Das Feuer griff teilweise auf ein benachbartes Festzelt über.

Grafenwald

03.09.2019, 15:17 Uhr / Lesedauer: 1 min
Gartenhaus brannte lichterloh - Feuerwehr verhindert Schlimmeres

Die Bottroper Feuerwehr löschte am Dienstag ein brennendes Gartenhaus in Grafenwald. © Feuerwehr Bottrop

Die Bottroper Feuerwehr wurde am Dienstag gegen 9.40 Uhr zur Straße „Burenbrock“ in Grafenwald gerufen. Die Eigentümer hatten Rauchentwicklung und Feuerschein in ihrem Gartenhaus bemerkt und sofort die Feuerwehr alarmiert.

Das Gartenhaus brannte lichterloh, wie die Feuerwehr mitteilte. Es gelang dem Eigentümer nicht, das Feuer selbst zu löschen. Die Flammen hatten teilweise schon auf ein neben dem Gartenhaus aufgebautes Festzelt übergegriffen.

Eine Person musste mit Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus

Die Feuerwehr löschte den Brand und verhinderte ein weiteres Übergreifen der Flammen auf das gesamte Festzelt. Eine Person, die erste Löschversuche unternommen hatte, musste mit Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden.

Wie die Feuerwehr in ihrer Pressemittelung berichtet, hat die Polizei die Ermittlungen der Brandursache übernommen.

Lesen Sie jetzt