Einige Radfahrfreunde mit Schubkarren und Schaufeln
Die Erhaltung der Radwege würde oftmals „stiefmütterlich" behandelt. Deswegen griffen einige Radfahrfreunde nun selbst zur Schaufel. © Privat
Radwege

Seit Jahren zugewuchert: Fahrradfreunde machen Radweg frei

Vergangenes Wochenende fanden sich mehrere Kirchhellener Gruppen zusammen, um den über Jahre zugewucherten Geh- und Radweg an der Hackfurthstraße zu säubern.

Vereine und Gruppierungen sind nichts, woran es in Kirchhellen mangelt. Da wundert es nicht, dass sich „mal eben“ knapp 20 Engagierte an der Hackfurthstraße zusammengefunden haben, um sich dem Wildwuchs auf dem Radweg zwischen Dorfheide und der Umspannanlage am Hof Overgünne zu widmen. Gemeinschaft und Kooperation werden im Dorf schließlich großgeschrieben. „Wir von der Initiative Aufbruch Fahrrad freuen uns sehr über die Unterstützung der Kolping- und Heimatradler“, betont Ludwig Laarmann.

Über den Autor

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.