Ehemaliges Zechengelände: Unbekannter sprengte Pförtnerhaus in die Luft

Ein lauter Knall schreckte Zeugen in der Nacht zu Montag unweit des Alten Postwegs auf. Ein Unbekannter hatte ein Pförtnerhaus gesprengt. Die Ermittlungen laufen.
Auf dem ehemaligen Zechengelände am Alten Postweg wurde ein Pförtnerhaus gesprengt. © picture alliance/dpa

Gegen 1.30 Uhr hat ein unbekannter Täter laut Auskunft der Polizei ein Pförtnerhaus auf dem ehemaligen Zechengelände am Alten Postweg gesprengt. Zeugen hatten einen lauten Knall gehört.

Schaden wird auf 15.000 Euro geschätzt

Das Häuschen wurde schwer beschädigt, der Schaden wird auf bis zu 15.000 Euro geschätzt. Eine Gefahr für unbeteiligte Menschen bestand nicht, so die Polizei.

Mit welchem Mittel die Sprengung herbeigeführt wurde, ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen.

Die Feuerwehr Bottrop hat am Einsatzort festgestellt, dass kein Gas austritt.

Hinweise nimmt die Polizei unter Tel. (0800) 2361 111 entgegen.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.