Zwischen Hobby-Kommentatoren und Spaß-Mannschaften - das ist der Gewinner des Budenzaubers

dzVfB Kirchhellen

Der Sparkassen-Budenzauber des VfB Kirchhellen ist ein ganz besonderes Hallenfußballturnier. Nur hier heißen die Mannschaften „Ajax Dauerstramm“ oder „dat Forum“.

Kirchhellen

, 27.01.2020, 14:30 Uhr / Lesedauer: 2 min

Am Samstag fand die 15. Auflage des beliebten Hobby-Fußballturniers in der Halle an der Löwenfeldstraße statt. Veranstaltet wurde der Budenzauber vom VfB Event-Team in Kooperation mit der Sparkasse Kirchhellen und dem Brauchtumsverein des VfB.

Hallenfußballturniere gibt es freilich wie Sand am Meer - aber die Kirchhellener Veranstaltung sticht hervor, so sagen die Teilnehmer. Julian Thimm von „ne Hastige“ meinte: „Bei diesem Turnier spürt man den Spaß am Fußball.“ Julian Bußmann von den VfB-All-Stars: „Eine schöne Gelegenheit für unseren Verein, sich zu repräsentieren. Hier spielen Fußballer aus verschiedenen VfB-Mannschaften zusammen in einem Team in anderer Konstellation als man kennt.“ Mit 4 zu 2 Toren triumphierte die Mannschaft „ne Hastige“ im Endspiel über „dat Forum“ und sicherte sich so den Siegespokal beim diesjährigen Sparkassen-Budenzauber.

Zwölf Mannschaften bildeten in diesem Jahr das Teilnehmerfeld beim Traditionsturnier des VfB Kirchhellen. Darunter klangvolle Namen wie „Ajax Dauerstramm“, die einzige Mannschaft, die im gesamten Turnier kein einziges Tor schoss. Besondere Fanunterstützung gab es für die Teams „VfB-All-Stars“ und „VfB-Schiris“. Letztlich war „ne Hastige“ die Mannschaft mit dem Glück auf ihrer Seite. Auf Platz 2 landete „dat Forum“, Platz 3 belegten die „VfB-All-Stars“ und Platz 4. „Hear & Beauty Kirchhellen“.

Kampf um jeden Ballkontakt

Auf den Zuschauerrängen Möchtegern-Talentscouts und Hobby-Kommentatoren: „Der kleine dunkelhaarige da ist richtig schnell, marschiert mit dem Ball Richtung Tor und lässt die Gegner stehen. Sollte sich aber mal die Haare schneiden lassen, damit er das Tor auch sieht und trifft.“ Auf dem Spielfeld wurde um jeden Ballkontakt gekämpft. Trotz des sportlichen Ehrgeizes und so manchen hitzigen Zusammenstößen, stand das Fairplay beim Turnier an oberster Stelle: Nach jedem Zusammenprall wurde freundschaftlich abgeklatscht.

Neben dem Sport stand die Geselligkeit im Mittelpunkt.

Neben dem Sport stand die Geselligkeit im Mittelpunkt. © Ralf Pieper

Uta Grabosch und ihr immer gut gelauntes Team im Catering-Bereich sorgten während des Turniers für stärkende Snacks und auflockernde Flüssigkeiten. Das Jahr 2020 wird für den VfB Kirchhellen, seine Fans und Freunde sicherlich zu einem Marathon in Sachen Feiern und sportlichen Highlights. Der Verein wird 100 Jahre alt. Offiziell beginnt das Jubiläumsjahr und die damit verbundenen 100 Tage Feierspaß erst Ende Mai, aber sportlich begann es traditionell mit dem Sparkassen-Budenzauber – wie jedes Jahr am letzten Samstag im Januar.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt