Coronavirus: Bottroper Krisenstab schließt alle öffentlichen Einrichtungen

Coronavirus

Um die weitere Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern, hat der Krisenstab Bottrop beschlossen, dass städtische Einrichtungen ab Montag (16.3.) bis Sonntag (19.4) geschlossen bleiben.

von Dienste

Kirchhellen

, 15.03.2020, 14:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Öffentliche Einrichtungen in Bottrop geschlossen

Das Hallenbad Kirchhellen bleibt geschlossen. © Jennifer Uhlenbruch

Alle Einrichtung der offenen Kinder- und Jugendarbeit in Bottrop und Kirchhellen werden geschlossen. Dies betrifft unter anderem auch das Spielmobil „Rollmobs“.

Der Kinderferiencircus des Fachbereichs Jugend- und Schule in den Osterferien ist abgesagt.

Die Volkshochschule der Stadt Bottrop, inklusive aller Außenstellen, bleibt geschlossen. Kurse werden ausgesetzt.

Die Lebendige Bibliothek inklusive aller Außenstellen wird geschlossen.

Städtische Sportanlagen und Bäder werden geschlossen.

Die Musikschule und die Kulturwerkstatt werden geschlossen. Kurse und Unterrichtsstunden werden ausgesetzt.

Das Josef-Albers-Museum Quadrat wird geschlossen.

Kitas und Schulen in Bottrop bleiben ab Montag (16.3.) auf Beschluss der Landesregierung bis zum Ende der Osterferien (19. April 2020) geschlossen.

Für betroffene Eltern in Bottrop, die einen systemrelevanten Beruf ausüben und die keine andere Betreuungsmöglichkeit in Anspruch nehmen können, wird eine Notbetreuung eingerichtet. Dieses Angebot gilt ausschließlich für Alleinerziehende sowie Ehepaare in systemrelevanten Beschäftigungsverhältnissen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt