Erste Dezernentin

Frauen besetzen immer mehr Führungspositionen im Bottroper Rathaus

Die Führungsspitze im Bottroper Rathaus wird weiblicher. Im Juli nimmt sogar erstmals eine Dezernentin ihren Dienst auf und vervollständigt das Team rund um Oberbürgermeister Bernd Tischler.
Oberbürgermeister Tischler und die neuen Amtsleiterinnen auf der Rathaustreppe.
Oberbürgermeister Bernd Tischler (v.l.) führt jetzt mit mehr Frauen die Stadtverwaltung: Tanja Jesenek-Förster, Nadine Granow-Keysers, Daniela Bockholt, Susanne Lehmann und Monika Heisterklaus. Thorsten Bräuninger (zweiter von rechts) fördert als Leiter des Fachbereichs Personal und Organisation die geschlechtergerechte Personalentwicklung. © Stadt Bottrop

Seit Beginn des Jahres haben fünf Frauen Funktionen als Amts- und Fachbereichsleiterinnen in der Bottroper Stadtverwaltung übernommen. Zwölf der 30 Fachämter und Fachbereiche werden nun von Frauen geleitet. Das entspricht einer Quote von 40 Prozent.

Die Sozialamtsleiterin Karen Alexius-Eifert wird ab Juli ihre neuen Aufgaben als erste weibliche Beigeordnete in Bottrop wahrnehmen und damit die positiven Entwicklungen als vom Rat der Stadt gewähltes Mitglied der Verwaltungsspitze unterstreichen.

Sechs starke Frauen in Führungspositionen

Seit dem 1. Januar leitet Nadine Granow-Keysers den Fachbereich Schule und Kindertagesbetreuung, Daniela Bockholt hat zeitgleich die Leitung des Jugendamtes übernommen. Ebenfalls zum Jahresbeginn übernahm Tanja Jesenek-Förster die Aufgaben der Geschäftsführerin des Jobcenters Arbeit für Bottrop. In ihrer Nachfolge wurde Susanne Lehmann zur neuen Gleichstellungsbeauftragten bestellt. Monika Heisterklaus leitet seit April das Bürgerbüro.

Oberbürgermeister Bernd Tischler sieht in der Besetzung der Leitungsfunktionen das gute Ergebnis eines gelungenen Personalentwicklungskonzeptes. Zu Beginn seiner ersten Amtszeit im Jahr 2009 lag der Frauenanteil bei der Stadt insgesamt bei 47 Prozent. In den Spitzenpositionen betrug der Anteil 15 Prozent, jetzt sind es 40.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.