Bottrop hat mehr Impfstoff für Impflinge mit hoher Priorität erhalten

Coronavirus

Das Bottroper Impfzentrum erhält ein zusätzliches Biontec- und Astrazenica-Kontingent. Einige Impfwillige mit hoher Priorität können jetzt Termine vereinbaren.

Kirchhellen

28.03.2021, 13:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bottrop hat zusätzlichen Impfstoff für weitere Berufsgruppen und Kontaktpersonen von Pflegebedürftigen erhalten.

Bottrop hat zusätzlichen Impfstoff für weitere Berufsgruppen und Kontaktpersonen von Pflegebedürftigen erhalten. © Petra Berkenbusch

Das Bottroper Impfzentrum hat nach Mitteilung der Stadtverwaltung jetzt ein zusätzliches Impfstoffkontingent zugewiesen bekommen. Aus diesem Grund können maximal zwei Kontaktpersonen von Menschen mit Pflegegrad 4 oder 5 (Nachweis zwingend erforderlich!) sowie Gehörlose, Optiker, Physiotherapeuten und Ergotherapeuten jeweils mit Beschäftigten Impftermine vereinbaren.

Termine werden vergeben vom Impfzentrum unter Tel. (02041) 372380 oder per E-Mail an impfterminvergabe@bottrop.de. Für die Berufsgruppen ist ein Arbeitgebernachweis beim Impftermin vorzulegen.

Impfstoff kann nicht frei gewählt werden

Je nach Verfügbarkeit wird entweder der Wirkstoff des Herstellers Astrazeneca oder von Biontech/Pfizer geimpft. Die Impfzentrumsleitung betont dabei deutlich, dass eine Wahlmöglichkeit hier nicht besteht.

Begleitpersonen von Patienten mit anderen Pflegegraden oder von Schwangeren werden in Kürze entweder über das Impfzentrum oder durch die behandelnden Ärzte ein Impfangebot bekommen, teilt die Stadt mit.

Lesen Sie jetzt