Spendenaktion

Aktion für Flutopfer der Schützen- und Brezelgesellschaft abgesagt

Bevor die Aktion überhaupt angekündigt werden konnte, ist sie bereits im Keim erstickt. Steigende Inzidenzzahlen verhindern eine Hilfsaktion für die Flutopfer.
Die Schützen- und Brezelgesellschaft bedauert, dass ihre geplante Aktion nicht durchgeführt werden kann. Sie hoffen weiterhin auf eine schnelle Lösung. © Aureus GmbH

Großes Bedauern bei Schützen- und Brezelgesellschaft Kirchhellen: Eigentlich sollte an diesem Wochenende eine Hilfsaktion für die von der Flutkatastrophe in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz Betroffenen stattfinden. Die Vorstände beider Vereine fragten sich: „Wie können wir helfen?“

Steigende Inzidenzen verhindern die Aktion

Eine schnelle und effiziente Lösung musste her. So wurde die Idee geboren, für den kommenden Sonntag, 1. August, eine Spendenaktion für die Flutopfer auf die Beine zu stellen. Zahlreiche Helfer und Spender, wie die Kirchhellener Waffelbäckerinnen, die flotten Pfannenwenderinnen und Brezelverkäuferinnen waren bereit. Leider musste die Idee jetzt doch verworfen werden. Bis vor ein paar Tagen wäre eine Durchführung kein Problem gewesen, jedoch stellen die steigenden Inzidenzen Veranstalter wieder vor Herausforderungen.

Hoffnung auf Nachholtermin

Diese Hürden, um eine öffentliche Veranstaltung auf dem Josef-Terwellen-Platz durchzuführen, konnten am Ende nicht überwunden werden. Das Land NRW und auch die Stadt Bottrop befinden sich wieder auf der Inzidenzstufe 1. Geschäftsführer Stefan Janinhoff (Brezelgesellschaft) und Markus Josten (Schützengesellschaft) sind bestürzt: „Es ist sehr schade, dass wir nicht wie geplant helfen können. Wir lassen uns aber nicht entmutigen und hoffen, dass wir zu einem späteren Zeitpunkt eine Spendenaktion auf die Beine stellen können.“ Sobald die gesetzlichen Bestimmungen es wieder zulassen, soll die Aktion nachgeholt werden.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.