Coronavirus

Absage für Werbegemeinschaft: Keine weitere Teststelle in Kirchhellen

Die Werbegemeinschaft Kirchhellen hat sich eine Corona-Teststelle in der Dorfmitte gewünscht, damit Kunden einen kürzeren Weg zu den Geschäften haben. Nun kam die Absage der Stadt Bottrop.
Die Werbegemeinschaft Kirchhellen wünscht sich eine zentrale Teststation auf dem Johann-Breuker-Platz. © Julian Schäpertöns

Eine weitere Teststelle in der Dorfmitte wird es nicht geben. Die Stadt Bottrop hat einen entsprechenden Vorschlag der Werbegemeinschaft Kirchhellen abgelehnt. Begründung: Die bestehenden Corona-Teststellen in Kirchhellen seien nicht ausgelastet.

Die Werbegemeinschaft hatte sich um die Einrichtung eines Testzentrums auf dem Johann-Breuker-Platz bemüht. Der Weg beispielsweise vom Testzentrum im Brauhaus zu den Geschäften sei zu weit. „Wir als Werbegemeinschaft haben das Bestreben, das Einkaufserlebnis im Dorf so einfach und komfortabel wie möglich zu gestalten“, sagt der Vorsitzende des Vereins, Stephan Kückelmann.

„Testungen werden nachlassen“

Er könne die Absage der Stadt aber nachvollziehen: „Natürlich hätten wir uns über eine weitere Teststelle gefreut. Aber ich kann verstehen, dass es bei so vielen freien Testkapazitäten keinen Sinn macht. Und gerade jetzt, wo jeden Tag immer mehr Menschen vollständig geimpft werden, werden in Zukunft die Testungen nachlassen.“

Corona-Schnelltests kann man mit Termin an folgenden Orten in Kirchhellen machen: Brauhaus am Ring (Mo. bis So., 9.30-18 Uhr); Alten und Krankenpflege Silke Roicke (Mo. bis Fr. 11-15 Uhr); Glückauf Apotheke (Infos unter www.apotheke-kirchhellen.de), Praxis Dr. Hebisch; Kopfwerk Kirchhellen. Ohne Anmeldung ist ein Schnelltest im Test-Bus der Stadt Bottrop möglich, der immer montags von 8.15 bis 12 Uhr auf dem Johann-Breuker-Platz steht.

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.