Frontalzusammenstoß

80-Jähriger Bottroper starb drei Wochen nach schwerem Verkehrsunfall

Drei Wochen nach einem schweren Verkehrsunfall auf der Kirchhellener Straße in Gladbeck ist jetzt ein 80-jähriger Mann aus Bottrop seinen schweren Verletzungen erlegen.
Der 80-jährige Mann, eine 26-jährige Frau und ihr Säugling wurden bei dem Unfall vor drei Wochen schwer verletzt. © Foto: Uwe Anspach / dpa

Drei Wochen nach einem schweren Verkehrsunfall auf der Kirchhellener Straße nahe der Gladbecker Stadtgrenze ist einer der Unfallbeteiligten gestorben. Wie die Polizei jetzt mitteilte, ist ein 80-jähriger Mann aus Bottrop am vergangenen Wochenende seinen schweren Verletzungen erlegen.

Der Senior war am 16. Januar (Samstag) mittags auf der Kirchhellener Straße unterwegs und aus ungeklärter Ursache in einer langgezogenen Kurve in der Nähe der Auffahrten zur A31 frontal mit einem entgegenkommenden Kleinwagen zusammengestoßen.

Alle Pkw-Insassen erlitten schwere Verletzungen

Der 80-Jährige, die 26-jährige Frau aus Gelsenkirchen sowie ihr Säugling, der mit im Auto war, mussten schwer verletzt in umliegende Krankenhäuser gebracht werden, nachdem sie vor Ort vom Notarzt und Rettungskräften der Feuerwehr versorgt worden waren.

Im Auto der jungen Frau kam bei dem Unfall ein Hund ums Leben.

Die Gladbecker Feuerwehr wurde bei dem Einsatz von Kräften der Bottroper Feuerwehr unterstützt. Die Kirchhellener Straße war während der Unfallaufnahme längere Zeit gesperrt.

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.