Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

55-jährige Kirchhellenerin nach Messerangriff auf Ehemann festgenommen

Polizeieinsatz

Nach einem Streit in der gemeinsamen Wohnung in Kirchhellen griff eine 55-Jährige zum Messer und stach mehrfach auf ihren Ehemann ein.

Kirchhellen

03.03.2019 / Lesedauer: 2 min
55-jährige Kirchhellenerin nach Messerangriff auf Ehemann festgenommen

In einem Mehrfamilienhaus an der Hauptstraße in Kirchhellen hat eine Frau am Wochenende nach einem Streit ihren Ehemann niedergestochen und lebensgefährlich verletzt. © Robert Wojtasik

In der Nacht zu Samstag ist es in Kirchhellen zu einem versuchten Tötungsdelikt gekommen. Wie die Polizei mitteilt, kam es gegen 0.40 Uhr zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen einer 55-Jährigen und ihrem 62-jährigen Ehemann.

Nach dem Streit stach die Frau dem Mann laut Polizeiangaben mit einem Messer mindestens zweimal in den Rücken. Der Mann wurde lebensgefährlich verletzt. Es gelang ihm noch, den Notarzt zu verständigen. Rettungskräfte brachten ihn ins Krankenhaus.

Die Polizei nahm die alkoholisierte Ehefrau noch in der Wohnung fest. Sie wurde am Samstag dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl wegen versuchten Mordes. Die Ermittlungen der Mordkommission dauern an.

Lesen Sie jetzt