Die Neuvergabe von Testterminen an der Eishalle ist wieder angelaufen. Zwischenzeitlich wurde diese gestoppt, da es finanzielle Fragen zwischen Betreiber und Kassenärztlicher Vereinigung zu klären gab. © Stephanie Tatenhorst
Schnelltest-Zentren

Covimedical fährt Testkapazität an der Eishalle Unna wieder hoch und plant weitere Zentren

Der Betreiber des Testzentrums an der Eishalle hatte zwischenzeitlich die Vergabe neuer Termine gestoppt, weil es Probleme mit der Finanzierung durch die Kassenärztliche Vereinigung gab.

„Wir fahren jetzt wieder hoch, was die Testkapazitäten angeht, Termine sind über die Homepage (15minutentest.de) wieder buchbar“, sagt David Timm. Er ist bei Covimedical für den Aufbau und Betrieb der Testzentren zuständig und erklärt, dass man nun die Finanzierung der KV (Kassenärztlichen Vereinigung) sicher habe und weitermachen könne. Timm: „Wir haben mit der Terminvergabe extra ein bisschen langsamer angefangen, weil wir ganz sicher gehen wollten, dass mit der Finanzierung auch wirklich nichts schiefgeht“, verrät Timm. Mittlerweile laufen die Testzentren an der Eishalle in Unna und am Wellenbad in Bergkamen wieder auf Vollbetrieb und es ist sogar noch ein weiteres in Kamen geplant.

Schnelltests sind mittlerweile Routine

Schnelltests werden mittlerweile mit Routine in Windeseile durchgeführt. Ob mit Termin oder auch beim Spontanbesuch, viele Bürger haben sich so schon ihre zeitlich begrenzte Eintrittskarte in Form des negativen Tests abgeholt. Am Schnelltestzentrum an der Eishalle in Unna war es in der vergangenen Woche ein wenig holprig geworden. Zuerst musste Covimedical die weitere Terminvergabe stoppen, weil eben jene Gelder der Kassenärztlichen Vereinigung noch nicht geflossen waren. Der Betreiber war zwischenzeitlich mit einem zweistelligen Millionenbetrag in Vorleistung gegangen und wollte – bis die Finanzierung geklärt ist – verständlicherweise kein Risiko eingehen.

Um die Vergabe der Termine am Testzentrum Eishalle hatte es etwas Verwirrung gegeben. Es waren auf der Homepage Zeiten buchbar, zu denen das Testzentrum schon geschlossen hatte, etwa samstags nach 17 Uhr. Der Fehler scheint nun behoben. © Christoph Schmidt © Christoph Schmidt

Ärgerliche Panne im Buchungssystem behoben

Dazu kam es noch zu einer ärgerlichen Panne im Buchungssystem bei der Online-Terminvergabe. Es war möglich, auf der Homepage des Betreibers Termine für einen Zeitpunkt zu buchen, an dem das Testzentrum an der Eishalle überhaupt nicht mehr geöffnet hatte, zum Beispiel samstags nach 17 Uhr. Nachvollziehbar verärgerte Bürger mit Termin standen so vor verschlossener Tür. Diesen Fehler hat Covimedical mittlerweile behoben. Es ist samstags nur noch eine Buchung bis 17 Uhr möglich.

Weitere Expansion geplant

„Wir gehen davon aus, dass auch in der nächsten Zeit weiterhin ein großer Bedarf an Schnelltests bestehen wird. Wir bekommen Anfragen aus einer Menge Kommunen, die auch ein Schnelltestzentrum möchten. Da sind wir gerade dabei für viele potenzielle neue Zentren zu planen“, berichtet David Timm. Ein neues Zentrum im Kreis Unna soll spätestens am kommenden Montag die Türen öffnen und zwar im Kamen Karree. So könne man sich eben schnell vor dem Shoppen noch einen negativen Test abholen.

Das neue Testzentrum im Kamen Karree soll spätestens Montag eröffnen und ist erst ganz neu auf der Homepage eingepflegt. So neu, dass bei der Postleitzahl noch etwas nicht stimmt. © Christoph Schmidt © Christoph Schmidt
Über den Autor
1982 in Dortmund geboren. Abi in Holzwickede, Journalistik-Studium wieder in Dortmund. Seit 2013 Redakteur beim Hellweger Anzeiger. Freut sich über die spannende Herausforderung, den Wandel eines Traditionsverlags hin zu einem modernen, familiengeführten Multimedia-Unternehmen zu begleiten.
Zur Autorenseite
Avatar

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.