Unfall an Bahnübergang

Auto fährt gegen Bahnschranke: Strecke Unna-Hamm kurzzeitig gesperrt

Der Zugverkehr musste sofort gestoppt werden: An einem Bahnübergang im Kamener Osten ist ein Autofahrer in der Nacht gegen die Schranken gefahren. Züge rollen wieder, Streckenposten bleiben im Einsatz.
Der Bahnübergang Schillerstraße nach dem nächtlichen Verkehrsunfall: Bahnarbeiter sind mit Reparaturarbeiten beschäftigt.
Der Bahnübergang Schillerstraße nach dem nächtlichen Verkehrsunfall: Bahnarbeiter sind mit Reparaturarbeiten beschäftigt. © Michael Neumann

An der Bahnstrecke Unna-Hamm hat sich in der Nacht zu Samstag ein schwerer Unfall an einem Bahnübergang ereignet. Der Fahrer eines Autos mit insgesamt vier Insassen kollidierte mit den Bahnschranken an der Schillerstraße in Kamen. Dabei wurde der Unfallverursacher nach Angaben der Unnaer Kreispolizei leicht verletzt.

Das Fahrzeug und die Schrankenanlage wurden bei dem Aufprall „stark beschädigt“, wie es in einer Mitteilung heißt. Das Auto habe laut einer ersten Meldung auf dem Bahnübergang gestanden, sagte ein Sprecher der Bundespolizei in Dortmund.

Die Bahnstrecke wurde nach dem Unfall, der um 3.36 Uhr gemeldet wurde, rund eine Stunde lang gesperrt. Die Strecke sei um 4.41 Uhr wieder freigegeben worden, sagte der Sprecher der Bundespolizei. Die Gleise wurden laut Kreispolizei in Unna „für die Dauer der Instandsetzung“ gesperrt.

Züge können die Gefahrenstelle aus der Nacht wieder passieren. Der Bahnübergang wurde für den Straßenverkehr wieder geöffnet, obwohl die Schrankenanlage zunächst noch nicht wieder funktionsfähig war. Ein Sprecher in der Unnaer Polizei-Leitstelle sagte am Samstagmorgen, dass Streckenposten im Einsatz seien, die den Übergang bei herannahenden Zügen sperren.

Die Reparaturarbeiten an den Bahnschranken waren bis zum späten Samstagnachmittag weit fortgeschritten. Zunächst probeweise hoben und senkten sich beide Schranken wieder. Züge mussten während der Reparaturarbeiten teilweise bis zum Stillstand langsam fahren. Nähere Angaben zum Unfallverursacher und zum Unfallhergang liegen bislang nicht vor.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.