Anschluss für Neubau

Straßensperrung für neue Stromleitung an der Hauptstraße

Für den Neubau zwischen Emscherpark und Hauptstraße wird in den kommenden Tagen der Stromanschluss gelegt. In der Gemeindemitte kommt es dadurch zu Verkehrseinschränkungen.
Für den Stromanschluss des Neubaus an der Hauptstraße wird die Zufahrt zur Uhlandstraße von der Hauptstraße kommend gesperrt. © Greis

Die Arbeiten im Wohn- und Geschäftshaus an der Hauptstraße, am einstigen Standort der Galerie Baltes, neigen sich dem Ende entgegen. Damit hier später das Licht brennt, braucht das Gebäude noch einen Stromanschluss. Weil die Leitung aus der Uhlandstraße gegenüber gen Grundstück gezogen wird, kommt es in den kommenden Wochen zu Einschränkungen.

Stand zunächst eine Vollsperrung der Hauptstraße im Raum, kann die Westnetz als zuständiger Versorger Entwarnung geben: Die Hauptstraße bleibt für den Straßenverkehr frei, allerdings muss der Gehweg im Bereich Am Emscherpark 2 bis 4 einseitig gesperrt werden. Für das sichere Überqueren der Straße wird eine temporäre Fußgängerampel eingerichtet.

Gesperrt wird indes die Uhlandstraße von der Hauptstraße kommend, weil sich hier die Ortsnetzstation als Quelle für die neue Leitung befindet. Auf Nachfrage heißt es seitens Westnetz, dass die Baustelle rund 30 Meter in die Straße hineinreichen wird.

Über die benachbarten Seitenstraßen könne man „von hinten“ in die Uhlandstraße fahren, Anwohner kommen also zu ihren Adressen. Lediglich im Bereich der Baustelle werden Parkmöglichkeiten entfallen. Die Arbeiten sollen am 28. April beginnen und laut Westnetz voraussichtlich vier Wochen dauern.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.