Egal ob „Profi“ oder Hobbyfahrer – jeder kann an der Klima-Bündnis-Kampagne „Stadtradeln“ teilnehmen. © Pixabay
Klimaschutz

Stadtradeln trotz Corona: Holzwickede will Bestleistung knacken

Mit dem Rad durch die Gemeinde: Die Holzwickeder können ab Pfingsten wieder am Stadtradeln teilnehmen. Die Veranstaltung musste im Vorjahr noch abgesagt werden, nun ist man optimistischer.

Ab Pfingsten tritt die Gemeinde wieder kräftig in die Pedale. Vom 22. Mai bis 11. Juni findet das bundesweite Stadtradeln statt, an dem sich auch Holzwickede beteiligt. Wurde die Aktion im vergangenen Jahr kreisweit ausgesetzt, will man 2021 „auf jeden Fall dabei sein“, bestätigt Tanja Flormann, Umweltbeauftragte der Gemeinde Holzwickede.

Auf öffentliche Veranstaltungen und gemeinsame Touren müsse man allerdings verzichten. Alle, die in der Gemeinde wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine Schule besuchen, können beim Stadtradeln teilnehmen. Bislang haben sich bereits 50 Radelnde registriert.

Jeder kann mitmachen

„Gerade in dieser Zeit ist das Fahrrad doch eine sinnvolle und klimaschonende Möglichkeit“, findet Flormann. Die Idee dahinter: Jeder Teilnehmer kann durch seine gefahrenen Kilometer mit dem Fahrrad aktiv einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Der Spaß soll dabei aber auch nicht zu kurz kommen. Die Nutzung des Rads im Alltag – privat wie beruflich – trägt zur Vermeidung von CO2-Emissionen bei und schont so das Klima.

Die Gemeinde ruft alle Interessierten auf, sich für die Aktion anzumelden unter www.stadtradeln.de/holzwickede und die gefahrenen Fahrradkilometer mit in die Gesamtwertung für Holzwickede einfließen zu lassen. „In diesem Jahr gilt es die Zielmarke von 30.000 km zu knacken“, so Flormann. 2019 konnte Holzwickede eine neue Bestleistung von 29.577 Kilometern erzielen. Die besten Einzelfahrer und Teams werden mit attraktiven Preisen belohnt.

Bändchen können abgeholt werden

Vereine, Unternehmen, Freizeitradler und auch Schulklassen sind aufgerufen, sich an dem Wettbewerb zu beteiligen. Die Gemeinde geht mit gutem Beispiel voran und stellt das derzeit elf Köpfe starke Team „Pedale HOWI“.

In NRW wird erstmals zur selben Zeit das sogenannte Schulradeln als kleine Schwester-Veranstaltung angeboten. Die gesammelten Kilometer werden dann nicht nur für die Gemeinde, sondern auch beim landesweiten Schulwettbewerb gezählt. Lehrer und Eltern dürfen die Klassen unterstützen. Die beste Schulklasse darf sich auf einen Tagesausflug in den Maximilianpark Hamm mit Teilnahme an einer Veranstaltung im Rahmen des Programms „Grünes Klassenzimmer“ im Wert von 150 € freuen.

Die grünen Lenkerbändchen – das Erkennungssymbol der Kampagne – können in diesem Jahr ab sofort nach vorheriger Terminabsprache durch die jeweiligen Teamkapitäne im Dienstgebäude Allee 10 abgeholt werden.

Über die Autorin
Redaktion Fröndenberg / Holzwickede
Jahrgang 1995, aufgewachsen am Rande Mendens mit mehr Feldern als Häusern drumherum. Zum Studieren nach Köln gezogen, 2016 aber aus Sehnsucht ins Sauerland zurückgekehrt. Hat in der Grundschule ihre Liebe ans Schreiben verloren und ist stets auf der Suche nach spannenden Geschichten.
Zur Autorenseite
Avatar

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.