Eine kaputte Straßenlaterne
Bei einem Unfall 2020 kollidierte ein Unbekannter mit einer Straßenlaterne und flüchtete daraufhin. © (A) Jörg Heckenkamp
Polizei-Einsatz in Herbern

Zwei Jahre nach Unfallfahrt: Das ist der Stand der Ermittlungen

Eine fast schon filmreife Flucht legten im Sommer 2020 zwei Unbekannte an den Tag, die die Laterne in der Kurve der Bernhardstraße mit ihrem Auto niedermähten. Nun gibt es neue Infos in dem Fall.

Rund 10.000 Euro Schaden und Stromausfall auf einem kompletten Straßenzug: Das war die Bilanz einer Unfallfahrt in Herbern, die sich in der Nacht vom 25. auf den 26. Juli 2020 abgespielt hatte. Ein Fahrer und ein Beifahrer sollen auf der Bernhardstraße in Richtung Werner Straße damals die Kontrolle über ihr Auto verloren haben, in der Kurve kurz vor dem Autohaus Klaves nach links von der Fahrbahn abgekommen und in die dort stehende Laterne gefahren sein. Trotz umfangreicher Suche gelang es der Polizei damals nicht, die Flüchtigen zu schnappen, die sich direkt nach dem Unfall von dort entfernten.

Am Auto war damals massiver Schaden entstanden

Über die Autorin
Redakteurin
Gebürtige Münsterländerin, seit April 2018 Redakteurin bei den Ruhr Nachrichten, von 2016 bis 2018 Volontärin bei Lensing Media. Studierte Sprachwissenschaften, Politik und Journalistik an der TU Dortmund und Entwicklungspolitik an der Philipps-Universität Marburg. Zuletzt arbeitete sie beim Online-Magazin Digital Development Debates.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.