BVB und Schalke in einem Bett: SV Herbern eröffnet Sport-Ausstellung zum 100. Geburtstag

„Sport im Ort“

„Der Sport hat seinen festen Platz im Ort“: Die Ausstellung zum 100. Geburtstag des SV Herbern hat am Sonntag eröffnet – mit Torwandschießen und spannenden Anekdoten. Hier gibt es die Fotos.

Herbern

, 29.04.2019, 12:43 Uhr / Lesedauer: 2 min
BVB und Schalke in einem Bett: SV Herbern eröffnet Sport-Ausstellung zum 100. Geburtstag

Jürgen Steffen, Vorsitzender des SV Herbern, versuchte sein Glück an der Torwand. Der Schuss hat gesessen. © Elvira Meisel-Kemper

Auch wenn nicht alle 1500 Mitglieder des SV Herbern zur Eröffnung der Ausstellung „Sport im Ort“ gekommen waren, so versammelte sich am Sonntagvormittag (28. April) doch eine stattliche Anzahl interessierter Personen auf der Wiese neben dem Heimathaus.

Eine Torwand war aufgebaut. Hier traten zum Auftakt drei Erwachsene gegen drei jugendliche Fußballer des SV Herbern an. SV-Vorsitzender Jürgen Steffen, SV-Sportwart Heinz Goddemeier und Josef Illerhues, Mitglied des Museumsteams des Heimatvereins, verloren mit 3:6 gegen die Jugendlichen.

Katholische Zeitung als Schienbeinschoner

Egon Zimmermann, Vorsitzender des Heimatvereins Herbern: „In diesem Jahr feiert der SV Herbern sein 100-jähriges Vereinsjubiläum. Da lag es nahe, dass sich die beiden Vereine zusammentun, um Bilder und Eindrücke aus der Geschichte des SVH lebendig werden zu lassen.“

Ein paar Anekdoten rund um den SV Herbern weckten die Lust auf den Besuch der kleinen Ausstellung. Als Schienbeinschoner sei die katholische Zeitung „Stadt Gottes“ verwendet worden. Der SPD-Vorsitzende Christoph Wessel, Mitbegründer des Sportvereins, sei mit dem Fahrrad zum Stadtlauf nach Münster gefahren und landete auf einem der vorderen Plätze. „Das Fahrrad steht übrigens gleich hier im ersten Raum“, so Zimmermann.

Neues Logo 75 Jahre nach der Gründung

Die stellvertretende Bürgermeisterin Petra Haverkamp, Jürgen Steffen und Egon Zimmermann bedankten sich ausgiebig beim Museumsteam des Heimatvereins für den Aufbau und das Kuratieren der Ausstellung.

„Als Sportler sieht man das anders als Museumsleute. Wir hätten wahrscheinlich unsere Medaillen und Urkunden aufgehängt. Wir arbeiten daran, dass diese Ausstellung von den Jugendlichen und von allen Mitgliedern besucht wird“, so Steffen.

Im Eingangsbereich sind gleich die Exponate zur Geschichte des SV Herbern zu sehen. Stolz verwies Steffen auf das Logo, das 1919 zur Gründung entstand und erst 75 Jahre später durch ein moderneres Logo abgelöst wurde.

Bundesligisten in einem Bett

Die Kopie eines Gemäldes von Edmund Hartmann aus dem Jahr 1946, wonach der SV Herbern beim SV Südkirchen Sieger eines Fußballturniers wurde, beschäftigte Steffen am Sonntag genauso: „Das Original hängt im Vereinsheim des SV Südkirchen in Südkirchen. Ich weiß nicht, wie es dahingekommen ist.“

Im Fanzimmer musste man gleich schmunzeln, wenn man sah, wie friedlich der BVB, Schalke 04 und der FC Bayern München hier buchstäblich nebeneinander schlummern.

Und noch eines machte die Ausstellung deutlich. Das sportliche Angebot in Herbern bot in der Vergangenheit und bis heute für jeden etwas. „Das wollten wir würdigen. Der Sport hat seinen festen Platz im Ort gefunden“, lobte Zimmermann nicht umsonst.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Eröffnung der Ausstellung Sport im Ort

29.04.2019
/
"Sportlernahrung": Auf der Wiese neben dem Heimathaus verteilte Elfriede Neuhaus Schnäpschen.© Elvira Meisel-Kemper
Die Ausstellung "Sport im Ort" zum 100. Geburtstag des SV Herbern hat am Sonntag, 28. April, eröffnet.© Elvira Meisel-Kemper
"Sportlernahrung": Auf der Wiese neben dem Heimathaus verteilte Elfriede Neuhaus Schnäpschen.© Elvira Meisel-Kemper
SVH-Vorsitzender Jürgen Steffen (r.) begrüßte die Besucher.© Elvira Meisel-Kemper
Egon Zimmermann, Vorsitzender des Heimatvereins.© Elvira Meisel-Kemper
SVH-Vorsitzender Jürgen Steffen versuchte sein Glück an der Torwand.© Elvira Meisel-Kemper
SVH-Vorsitzender Jürgen Steffen an der Torwand.© Elvira Meisel-Kemper
Die Jugendlichen gewannen mit 6:3 an der Torwand.© Elvira Meisel-Kemper
Das Heimathaus an der Altenhammstraße war in den Vereinsfarben des SV Herbern geschmückt.© Elvira Meisel-Kemper
Martin Bußkamp vom Ascheberg Marketing kam am Sonntag (28. April) zur Ausstellungseröffnung.© Elvira Meisel-Kemper
Die Kopie eines Gemäldes von Edmund Hartmann aus dem Jahr 1946.© Elvira Meisel-Kemper
Die Ausstellung "Sport im Ort" zum 100. Geburtstag des SV Herbern hat am Sonntag, 28. April, eröffnet.© Elvira Meisel-Kemper
Die Ausstellung "Sport im Ort" zum 100. Geburtstag des SV Herbern hat am Sonntag, 28. April, eröffnet.© Elvira Meisel-Kemper
Die Ausstellung "Sport im Ort" zum 100. Geburtstag des SV Herbern hat am Sonntag, 28. April, eröffnet.© Elvira Meisel-Kemper
Die Ausstellung "Sport im Ort" zum 100. Geburtstag des SV Herbern hat am Sonntag, 28. April, eröffnet.© Elvira Meisel-Kemper
Die Ausstellung "Sport im Ort" zum 100. Geburtstag des SV Herbern hat am Sonntag, 28. April, eröffnet.© Elvira Meisel-Kemper
Die Ausstellung "Sport im Ort" zum 100. Geburtstag des SV Herbern hat am Sonntag, 28. April, eröffnet.© Elvira Meisel-Kemper
Die Ausstellung "Sport im Ort" zum 100. Geburtstag des SV Herbern hat am Sonntag, 28. April, eröffnet.© Elvira Meisel-Kemper
Die Ausstellung "Sport im Ort" zum 100. Geburtstag des SV Herbern hat am Sonntag, 28. April, eröffnet.© Elvira Meisel-Kemper
Die Ausstellung "Sport im Ort" zum 100. Geburtstag des SV Herbern hat am Sonntag, 28. April, eröffnet.© Elvira Meisel-Kemper
BVB, Schalke und der FC Bayern in einem Bett.© Elvira Meisel-Kemper
BVB, Schalke und der FC Bayern in einem Bett.© Elvira Meisel-Kemper
Die Ausstellung "Sport im Ort" zum 100. Geburtstag des SV Herbern hat am Sonntag, 28. April, eröffnet.© Elvira Meisel-Kemper
Hans Wemhoff (l.) verteilte Schnäpschen.© Elvira Meisel-Kemper
Die Ausstellung "Sport im Ort" zum 100. Geburtstag des SV Herbern hat am Sonntag, 28. April, eröffnet.© Elvira Meisel-Kemper
Die Ausstellung "Sport im Ort" zum 100. Geburtstag des SV Herbern hat am Sonntag, 28. April, eröffnet.© Elvira Meisel-Kemper

  • Die Ausstellung ist seit dem 28. April geöffnet. Besucht werden kann sie bis zum 13. Oktober 2019.
  • Öffnungszeiten: samstags und sonntags von 15 bis 17 Uhr sowie auf Anfrage, Tel. (02599) 17 15 oder (02599) 75 98 87.
  • Der Eintritt ist frei.
Lesen Sie jetzt
Dorstener Zeitung Polizeieinsatz an Flüchtlingsheim

Jäger am Flüchtlingsheim kann Aufregung nicht verstehen: „Er hat sogar noch nett gegrüßt“