Ein Besuch in der Innengastronomie ist dank der niedrigen NRW-Inzidenz bald auch ohne Test möglich. © picture alliance/dpa
NRW-Inzidenz

NRW-Inzidenz unter 35: Weitere Lockerungen kommen

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen sinkt. In ganz Nordrhein-Westfalen. So liegt nun auch die NRW-Inzidenz konstant unter 35. Das bedeutet weitere Lockerungen für den Kreis Coesfeld - und vielleicht für Unna.

Die Lockerungs-Nachrichten gehen weiter. Zwar liegt zum Beispiel der Kreis Coesfeld bereits bei der Inzidenz-Stufe 1 und verfügt damit über die höchst mögliche Lockerungsstufe. Wegen der immer weiter sinkenden NRW-Inzidenz kommen aber noch weitere Lockerungen hinzu – und nicht nur dort. Was das genau bedeutet, das klären wir in Fragen und Antworten.

Wie ist die Lage aktuell in Sachen NRW-Inzidenz?

Die landesweite Inzidenz für ganz NRW sinkt immer weiter. Am Mittwoch, 9. Juni, liegt sie bei 23,2. Und damit fünf aufeinanderfolgende Werktage unter einer 7-Tages-Inzidenz von 35. Das bedeutet: Ab Freitag, 11. Juni, können weitere Lockerungen in Kraft treten, die speziell an die Landesinzidenz gekoppelt sind. Das hat das Land bestätigt.

Und wie ist aktuell die Lage für die Kreise Unna und Coesfeld?

Der Kreis Coesfeld kommt am Mittwoch auf eine Inzidenz von 7,3. das ist nach Münster die zweitniedrigste Inzidenz in NRW. Der Kreis hält sich damit sehr komfortabel weiterhin in Stufe 1. Der Kreis Unna liegt bei einer Inzidenz von 28,61. Liegt dieser Wert auch am Donnerstag unter einem Wert von 35, so steigt er ab Samstag in die Stufe 1 auf.

Sind die Lockerungen denn nur für Kreise aus der Stufe 1 (stabile Inzidenz unter 35) relevant?

Nein, aber hauptsächlich. So war zum Beispiel die Öffnung von Freizeitparks und Spielbanken mit negativem Test bereits an die Landesinzidenz geknüpft. Damals galt aber die Voraussetzung, dass die Inzidenz unter 50 liegen müsste. Eine Marke, die schon länger unterschritten ist. Die meisten zusätzlichen Lockerungen, die an die Landesinzidenz geknüpft sind, sind aber erst für Kreise in Stufe 1, wie aktuell den Kreis Coesfeld, relevant. Bleibt der Kreis Unna unter einem Wert von 35, gelten die Regeln für ihn zeitgleich mit dem Aufstieg in die nächste Stufe.

Welche Lockerungen sind das genau?

  • Bei außerschulischer Bildung ist dann kein Test mehr nötig.
  • Innensport kann ohne Test stattfinden.
  • Clubs und Discotheken mit Außenbereich können ohne Personenbegrenzung öffnen, dort wird aber getestet und Hygienekonzepte müssen vorliegen. Ab dem 1. September dürfen sie auch die Innenbereiche öffnen, wenn die Landes-Inzidenz weiter unter 35 liegt. Eine Testpflicht gibt es aber weiterhin.
  • Die Innengastronomie kann auch ohne Test genutzt werden.
  • Ab dem 1. September sind Stadt-, Volks- oder Schützenfeste mit bis zu 1000 Personen möglich. Bei einer Landesinzidenz unter 35 gelten sie auch ohne Begrenzung.
Über die Autorin
Redakteurin
Ich bin neugierig. Auf Menschen und ihre Geschichten. Deshalb bin ich Journalistin geworden und habe zuvor Kulturwissenschaften, Journalistik und Soziologie studiert. Ich selbst bin Exil-Sauerländerin, Dortmund-Wohnerin und Münsterland-Kennenlernerin.
Zur Autorenseite
Sabine Geschwinder

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.