Jürgen Sartorius (r) und Tim Berger unterhalten als Gesangsduo Gaudiabuam die Bewohner des Malteserstiftes St. Benedikt. © Claudia Hurek
Karneval Malteserstift

Musikerduo sorgt für Karnevals-Stimmung im Malteserstift Herbern

Trotz des Lockdowns kamen die Bewohner des Malteserstiftes St. Benedikt Herbern am Veilchendienstag ordentlich in Karnevalsstimmung.

„Herbern Helau“ hieß es am Dienstagvormittag, 16. Februar, im Malteserstift St. Benedikt. Nachdem die Bewohner bereits am Rosenmontag, natürlich strikt nach Wohnbereichen getrennt, ein wenig Karneval gefeiert hatten, durften sie sich am sogenannten Veilchendienstag auf ein ganz besonderes Highlight freuen.

Um 10 Uhr eröffnete das Gesangsduo Gaudibuam den musikalischen Karnevalsreigen mit zahlreichen bekannten Schunkelliedern und alten Schlagern. Jürgen Sartorius und Tim Berger machten den Bewohnern bereits im Dezember eine ganz besondere Freude, als sie für eine gute Stunde vor dem Malteserstift Weihnachtslieder gesungen haben.

Duo mit dem bekannten Bollerwagen

Der obligatorische Bollerwagen für das technische Equipment war auch diesmal wieder mit von der Partie und sorgte dafür, dass auch die Anwohner des Bakenfelder Weges in Karnevalsstimmung kamen. Es standen trotz der Kälte ebenfalls einige Fenster auf und es wurde wie im Malteserstift gesungen und geschunkelt.

„Nach dem ersten Auftritt stand für uns bereits fest, dass wir die beiden auf jeden Fall noch einmal einladen“, so Hausleiterin Nicole Fischer. „Unsere Bewohner waren begeistert und haben kräftig mitgesungen und geschunkelt.“

Für das Duo wird es jetzt nach Karneval wieder etwas ruhiger. In den vergangenen Wochen haben die beiden eine ganze Reihe Auftritte absolviert und seit unserer Berichterstattung sind verschiedene Fernsehsender auf das „Duo mit dem Bollerwagen“ aufmerksam geworden.

Über die Autorin
Redaktion Werne
Seit fast 30 Jahren ist Herbern nun unser Zuhause und seit gut vier Jahren darf ich über meinen zweiten Herzensort berichten. Ich habe einen großartigen Job als freie Mitarbeiterin, der den eigenen Horizont um ein Vielfaches erweitert.
Zur Autorenseite
Claudia Hurek

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.