Ständiges Hin und Her rund um die Impfung in der Caritas-Tagespflege in Ascheberg. Nun ruderte das zuständige Ministerium zurück und gab bekannt, dass nun doch Impfungen in Tagespflegeeinrichtungen möglich sind.
Ständiges Hin und Her rund um die Impfung in der Caritas-Tagespflege in Ascheberg. Nun ruderte das zuständige Ministerium zurück und gab bekannt, dass nun doch Impfungen in Tagespflegeeinrichtungen möglich sind. © dpa
Impfungen in Pflegeeinrichtung

Ministerium rudert zurück: Nun doch Impfung in Tagespflege in Ascheberg möglich

Ewiges Hin und Her: Die Gäste der Caritas-Tagespflege in Ascheberg werden nun doch geimpft. Erst wurde der Termin vom Ministerium abgesagt. Nun ist das Impfen doch erlaubt. Erst ist das Personal dran.

Erst Termin-Verschiebung, dann Absage und nun doch wieder ein neuer Termin: Ein ständiges Hin und Her liegt hinter den Verantwortlichen und Gästen der Caritas-Tagespflege in Ascheberg. Nachdem das Gesundheitsministerium NRW erst kurzfristig kurz vor dem eigentlichen Termin in Ascheberg Impfungen in Tagespflegen aufgrund der Knappheit des Impfstoffes untersagt hatte, rudert man in Düsseldorf nun wieder zurück.

Teils schwieriger Weg zum Impfzentrum entfällt

Nicht für alle Tagesgäste in Ascheberg gibt es Alternative

Über die Autorin
Redakteurin
Studium der Sportwissenschaft. Nach dem Volontariat bei Lensing Media zunächst verantwortlich für die digitale Sonntagszeitung, nun in der Lokalredaktion Werne der Ruhr Nachrichten.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.