Kartoffelfest in Herbern

Kartoffelsamstag in Herbern abgesagt – Suthues gibt Organisation ab

Nach dem Frühlingsfest muss auch der Kartoffelsamstag am 23. Oktober ausfallen: Coronabedingt wurde das Fest von Herbern Parat abgesagt. Organisator Manfred Suthues will die Organisation abgeben.
Der Kartoffelsamstag wie hier 2018 kann auch 2021 nicht stattfinden. © Louisa Neupert

Nun sind auch die Hoffnungen für den Kartoffelsamstag am 23. Oktober dahin, Herbern Parat hat die Veranstaltung abgesagt. Schon im Frühjahr hatte der Frühlingsmarkt in Herbern nicht stattfinden können. Damals, so hatte es geheißen, ruhten alle Hoffnungen auf dem Kartoffelfest. Doch das muss jetzt im zweiten Jahr in Folge coronabedingt ausfallen.

Unter den derzeit geltenden Auflagen sei eine Durchführung einfach nicht möglich. „Wir müssten das ganze Dorf einzäunen“, sagt Manfred Suthues, der das Fest seit mehr als einem Jahrzehnt gemeinsam mit seiner Frau Bärbel Suthues organisiert. „Eigentlich ist es schade“, sagt er. „Es erleichtert aber auch den Absprung. Mein Plan ist es, die Organisation zum kommenden Jahr abzugeben.“

Herbern Parat ist sich einig: „Wir machen keinen Schritt zurück“

Die Entscheidung, das Kartoffelfest erneut ausfallen zu lassen, sei am 10. Juni auf der erweiterten Vorstandssitzung von Herbern Parat gefallen. Bei der nächsten Versammlung nach den Ferien wäre diese Entscheidung zu spät gekommen. „Wir haben viel darüber diskutiert. Der Tenor war: Wir machen keinen Schritt zurück.“ Ein Kartoffelfest in abgespeckter Form würde niemandem helfen, so Suthues. „Ich habe auch schon einige Anrufe von Händler bekommen, die ausstellen. Für die ist es okay und keine große Überraschung. Da ist keiner sauer und das wird hingenommen – es ist, wie es ist, das find ich gut.“

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.