Nistkästen Angelkort

Kampf gegen den EPS: Meisenkästen sollten jetzt gesäubert werden

Damit die Meisen auch in diesem Jahr für Nachwuchs sorgen können, um dem Eichenprozessionsspinner den Garaus zu machen, sollten die Nistkästen spätestens jetzt gereinigt werden.
Berthold Angelkort weist darauf hin, wie wichtig es ist, Meisenkästen spätestens jetzt zu säubern; auch wenn die gefiederten Freunde erst im April anfangen zu brüten. © Privat

Der Thaumetopea processionea, auch bekannt als Eichenprozessionsspinner oder kurz und knapp einfach EPS, ist besonders in den vergangenen zwei Jahren zu zweifelhafter Berühmtheit gelangt. Auch in Herbern waren zahlreiche Eichenbäume befallen. Neben dem Absaugen der Nester, dem Einschäumen mit einem speziellen Heißwasser-Schaum-Gerät oder dem Versprühen von Bakterien zur Vorbeugung kann jeder Gartenbesitzer diese Methoden mit ganz einfachen Mitteln wie Nistkästen für Meisen ebenfalls unterstützen.

Berthold Angelkort von der Angelkort Schädlingsbekämpfung GmbH und Mitarbeiterin Sandra Reichelt setzen sich mit der Problematik bereits seit längerer Zeit auseinander. „Umwelt- und Naturschutz wird immer wichtiger“, weiß Angelkort. „Schädlingsbekämpfung und Naturschutz schließen sich nicht aus. Man kann Natur auch mit Natur bekämpfen.“

Firma Angelkort verkaufte 2020 zahlreiche Nistkästen

Im vergangenen Jahr hat die Firma zahlreiche Nistkästen für Blau- und Kohlmeisen verkauft. „Diese müssen spätestens jetzt gereinigt werden. Dies sollte „trocken“ erfolgen. Meist reicht es aus, das Häuschen mit einer Bürste zu reinigen. Bei groben Verschmutzungen bitte ausschließlich warmes Wasser verwenden ganz ohne Zusätze. Das mögen die Vögel nicht.“

Die Meisen fressen die Raupen nur im 1. und 2. Stadium, solange diese keine Brennhaare ausgebildet haben. „Bislang war diese Aktion noch nicht wirklich erfolgreich. Da braucht man einfach etwas Geduld“, sagt der Firmenchef. Einige Meisenkästen sind noch bei Firma Angelkort an der Lindenstraße erhältlich.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.