Ein Abend voller Sternschnuppen

Neun- bis Zwölfjährige

Die neun- bis zwölfjährigen Kinder der Ferienfreizeit von St. Benedikt vergnügen sich seit dem 10. August in Ahrhütte. Was sie während der Zeit bereits alles erlebt haben, schreibt Betreuer Jonas Struhkamp.

HERBERN

19.08.2013, 12:38 Uhr / Lesedauer: 2 min

startete mit gutem Wetter, deshalb nutzen wir die Chance, um den geplanten Stationslauf im Freien durchzuführen. Dieser bestand aus Spielen wie Staffellauf, einer kurzen Schatzsuche und verschiedenen Spielen, in denen die Kinder ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen mussten. Nach einer kurzen Mittagspause beschäftigten sich die Kinder in ihren Gruppen mit unterschiedlichen Denkaufgaben. Wie bei dem Stationslauf, gab es auch für die Denkaufgaben Punkte, die in die Wertung der Lagerolympiade eingingen. Am Abend wurde, aufgrund des anhaltenden guten Wetters, ein Lagerfeuer entfacht, bei dem Stockbrot und eine Akustik-Gitarre nicht fehlen durften.

starteten wir in vier Gruppen eine Geocachingtour, bei der man mit Hilfe eins GPS Gerätes zu verschieden Stationen navigieren musste, um dort Hinweise auf die Koordinaten der nächsten Station zu erlangen. Dafür musste man sich an einer Station sogar von einer Brücke abseilen. Der extra angereiste Kletterer und Geochaching-Spezialist Thomas, sicherte die Kinder, an der von ihm aufgebauten Station, professionell ab, so dass alle Kinder unversehrt zum Abendbrot erschienen. Anschließend wurde 1,4 oder 2, welches auf der bekannten Fernsehshow 1, 2 oder 3 aufbaut, gespielt.

ging es sehr früh los für uns, denn der Tagesausflug nach Köln stand auf dem Programm. Zuerst besichtigten wir das deutsche Museum für Olympia- und Sportgeschichte, in dem die Kinder auch verschiedene Dinge ausprobieren konnten wie einen Reaktionstest,  Weitsprung, ein Rennrad in einem Windkanal, sogar Fußball konnte auf dem Dach des Museums gespielt werden. Danach konnten die Kinder in Kleingruppen ein wenig durch die Innenstadt von Köln schlendern. Wer anschließend noch frische Beine hatte, konnte an einer kurzen Dombesichtigung teilnehmen. Gegen 19 Uhr traf der Bus wieder am Haus ein und kurze Zeit später gab es Abendessen. Als gemütlicher Ausklang, für den anstrengenden Tag, wurde der Film „König der Löwen“ angesehen.

wurden wieder verschieden AGs für die Kinder angeboten. Diesmal gab es zusätzlich eine Fußball AG und eine in der Regenmacher gebastelt wurden. Da an diesem Tag die Sonne noch einmal richtig zulegte,  nutzen wir die Gelegenheit, um hinter dem Haus eine Wasserrutsche aufzubauen, auf der sich Kinder und Betreuer austoben konnten. Auch eine Wasserschlacht wurde angezettelt! Die Lagertaufe wurde ebenfalls durchgeführt. Als alle wieder frisch geduscht und sauber waren, kämpften die Gruppen nach dem Abendessen  im Familienduell um weitere Punkte für die Lagerolympiade.  

Lesen Sie jetzt