Fahrrad-Diebstahl

Aschebergerin kommt ihr gestohlenes Fahrrad entgegen

Da staunte eine Aschebergerin nicht schlecht. Ihr war das Fahrrad gestohlen worden. Als sie sich zu Fuß auf den Weg nach Hause machte, kam ihr das Gefährt entgegen. Samt mutmaßlichem Dieb.
Einer 34-Jährigen wurde am Bahnhof Davensberg (hier ein Archiv-Foto) das Fahrrad gestohlen. Später sah sie sowohl das Rad als auch den mutmaßlichen Dieb. © Tina Nitsche (A)

Am Mittwoch, 10. März 2021 kam einer 34-jährigen Aschebergerin ihr Fahrrad entgegen. Sie hatte die Leeze gegen 6.40 Uhr am Bahnhof Davensberg in einem Fahrradkäfig abgestellt.

Als sie gegen 18.10 Uhr zurückkam, war das Gefährt weg. Daraufhin ging sie zu Fuß in Richtung Davensberger Ortsmitte, wo ihr gegen 18.20 Uhr eine unbekannte Person auf genau ihrem Fahrrad entgegenkam. Die Aschebergerin sprach diese noch an. Jedoch flüchtete der mutmaßliche Fahrraddieb.

Täter etwa 15 Jahre alt

Der mögliche Täter ist männlich, etwa 15 Jahre alt, um die 1,60 Meter groß und hat ein rundes Gesicht. Er trug einen dunklen Kapuzenpullover und eine dunkle Jogginghose.

Die Geschädigte beschreibt ihr Rad wie folgt:

  • Damenrad
  • 26“ Größe
  • grau
  • alt, 50er-Jahre Baujahr
  • rostig
  • kaputter Sattel mit Plastiktüten übergezogen
  • rote Klingel, Schriftzug „Münster“
  • Korb hinten

Die Polizei in Lüdinghausen bittet Zeugen, sich unter Telefon (02591) 7930 zu melden.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.