Alternative zur Jacobi-Kirmes: Kolpingsfamilie Ascheberg bringt Kirmesflair nach Hause

Alternative in der Corona-Krise

Ein Sommer in Ascheberg ohne Kirmes? Unvorstellbar für die Kolpingsfamilie. Deshalb stellt sie jetzt eine einzigartige Aktion auf die Beine: Kirmes DAHeim. Sie ermöglicht, sich Kirmesflair ins heimische Wohnzimmer zu holen.

Ascheberg

19.06.2020, 11:54 Uhr / Lesedauer: 2 min
Ausgelassene Stimmung in der Weinlaube auf der Jacobi-Kirmes in Ascheberg. Solche Bilder wird es in diesem Jahr wegen der Corona-Krise nicht geben. Deshalb bringt die Kolpingsfamilie Ascheberg ein bisschen Kirmes-Flair nach Hause.

Ausgelassene Stimmung in der Weinlaube auf der Jacobi-Kirmes in Ascheberg. Solche Bilder wird es in diesem Jahr wegen der Corona-Krise nicht geben. Deshalb bringt die Kolpingsfamilie Ascheberg ein bisschen Kirmes-Flair nach Hause. © Kolpingsfamilie Ascheberg

Wenn die Jacobi-Kirmes ausfällt, dann kommt zumindest ein bisschen Kirmesflair zu den Aschebergern nach Hause. Als die Idee jüngst in einem Videochat des Vorstands geboren wurde, knüpften die Kolpinger direkt ein Netzwerk aus Unterstützern. „Wir sind mit unserer Aktion sofort auf viele offene Ohren gestoßen“, erklärt Vorstandssprecher Martin Weiß.

Sparkasse, Volksbank, Ascheberg Marketing, Bürgermeister Bert Risthaus und das Weingut Müller an der Mosel bringen sich unter der Kolping-Regie ein. Und so funktioniert „Kirmes DAHeim“: Im extra eingerichteten Webshop unter www.kirmes-daheim.de können ab sofort Kirmes-Tüten vorbestellt werden.

Freikarten für 2021 gibt es auch in der Kirmes-Tüte

In der Erwachsenen-Tüte steckt eine Flasche Original Kolpingtropfen, der sonst in der Kirmes-Weinlaube am Pfarrheim zu den Rennern zählt. Dazu noch ein Weinglas aus der Laube, eine Tüte gebrannte Mandeln, Popcorn und ein Lebkuchenherz.

Bürgermeister Risthaus wirft in die ersten 100 bestellten Tüten noch jeweils einen Fahrchip für die Kirmes 2021 hinein - die Chips können ja dieses Jahr nicht zur offiziellen Eröffnung in die Menge fliegen. Für 18,50 Euro ist die Kirmes-Tüte zu haben.

„Die Leckereien werden extra frisch gemacht, mit dem Erlös unterstützen wir einige Schausteller, die ja in diesem Sommer coronabedingt keine Einnahmen haben“, erklärt Martin Weiß.

Gewinnspiel inklusive

Gleiches gilt für die Kinder-Tüte, die statt Wein und Weinglas ein Spielzeug parat hält und einen Gutschein für eine Fahrt im Kinderkarussell Rasch auf der nächsten Kirmes. Plus Mandeln, Lebkuchenherz und Popcorn. 13,50 Euro kostet die Kinder-Tüte.

Und die Kolpinger bieten einen weiteren Clou: Unter allen volljährigen Bestellern verlosen sie ein Wochenende auf dem Weingut Müller an der Mosel, also dort, wo der Kolpingtropfen gelesen und abgefüllt wird. „Ein Wochenende mit Unterkunft, Weinprobe und Moselfahrt“, sagt Martin Weiß.

Die Mitglieder der Kolpingsfamilie bringen Kirmes-Tüten inklusive Kolpingtropfen, Popcorn, Lebkuchenherz oder Spielzeug nach Hause.

Die Mitglieder der Kolpingsfamilie bringen Kirmes-Tüten inklusive Kolpingtropfen, Popcorn, Lebkuchenherz oder Spielzeug nach Hause. © Kolpingsfamilie Ascheberg

Kolpingtropfen der Kirmes nach Hause liefern lassen

Wer sich nicht für eine der Kirmes-Tüten begeistern kann, der kann sich auch ausschließlich das Weinlauben-Gefühl von der Kirmes nach Hause holen. Im Webshop ist der Kolpingtropfen im Dreier- oder Sechserpack bestellbar. „Erste Anfragen haben wir schon. Für alle Angebote der Aktion gilt: Solange der Vorrat reicht“, erklärt Weiß.

Bis zum 18. Juli kann geordert werden, am eigentlichen Kirmessamstag, 25. Juli, liefern die Kolpinger die Ware dann auf Wunsch bis zur Haustür. Nach Ascheberg, Davensberg und Herbern. Ein Abholort wird ebenfalls eingerichtet. „Damit einem gemütlichen Kirmesabend nichts im Wege steht“, so Martin Weiß.

Lesen Sie jetzt