Fußball

Unmittelbar vor Pflichtspiel-Start: Letztes Testspiel des SV Herbern fällt kurzfristig aus

Der SV Herbern startet am Sonntag mit dem Kreispokal in den Pflichtspielbetrieb. Eigentlich wollte der Landesligist zuvor noch ein Testspiel bestreiten. Das wurde allerdings kurzfristig abgesagt.
Die Partie von Trainer Julian Wiedenhöft und dem SV Herbern gegen den 1. FC Gievenbeck wird nicht stattfinden.
Die Partie von Trainer Julian Wiedenhöft und dem SV Herbern gegen den 1. FC Gievenbeck wird nicht stattfinden. © Johanna Wiening

Eigentlich hätten die Fußballer des SV Herbern am Mittwochabend ihr letztes Testspiel der laufenden Vorbereitung bestreiten sollen. Es hätte eine letzte wichtige Standortbestimmung vor dem Pflichtspiel-Start am Sonntag sein sollen. Nun wurde die Partie gegen den Oberligisten 1. FC Gievenbeck aber kurzfristig abgesagt.

Lediglich zehn Leute hätte SVH-Trainer Julian Wiedenhöft im Härtetest gegen den Oberligaaufsteiger aus Gievenbeck zur Verfügung gehabt. Deutlich zu wenig, um unmittelbar vor dem Pflichtspielstart einen Test gegen einen hochklassigen Gegner zu absolvieren.

Sport TV

„Es wäre alles andere als förderlich, wenn wir mit einer Not-Elf antreten und die über uns hinwegrollen. Das macht wenig Sinn, es soll ja nicht noch schlimmer werden“, sagt Wiedenhöft.

Mit Blick auf das anstehende Kreispokalspiel beim Bezirksligisten SV BW Beelen am kommenden Sonntag verzichten die Herberner somit bewusst auf das nächste Testspiel. Zu groß ist die Personalnot, die Wiedenhöft Sorgenfalten beschert. Neben zahlreichen angeschlagenen und verletzten Akteuren, fehlen die Spieler auch aus anderen Gründen.

„Viele sind angeschlagen, einige sind beruflich verhindert. Und dann will ich auch nicht diejenigen einsetzen, die gerade erst wieder dazugestoßen sind. Es ist besser, das Spiel nicht zu spielen kurz vor dem Saisonstart“, erklärt der Trainer.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.