Viele Fotos: Schützinnen in Heek feiern große Party in Pink und Schwarz

Schützenverein St. Elfi

Das zweite Frauenschützenfest des Vereins St. Elfi auf dem Marktplatz begeisterte Hunderte. Die Schützinnen haben nicht nur eine neue Königin gesucht und gefunden.

Heek

, 16.09.2019, 16:31 Uhr / Lesedauer: 1 min
Viele Fotos: Schützinnen in Heek feiern große Party in Pink und Schwarz

Varinia Schlüter ist die neue Königin der St.-Elfi-Ladies. Mit dem 219. Schuss holte sie den Vogel runter. © Bernhard Gausling

Bei traumhaftem Wetter feierte am Samstagnachmittag der Frauenschützenverein St. Elfi in Pink und Schwarz sein zweites Schützenfest samt Zelt und Vogel-stange auf dem Marktplatz.

Um 14.30 Uhr eilen etwa 540 Frauen in pink-schwarzer Kleidung zum Festplatz zum Antreten. Gegen 15.45 Uhr ist es soweit. Der Vogel wird im Kugelfang montiert. Die Musikanten sorgen für gute Stimmung. Das Präsidiumsteam um Paula Münstermann und Wiebke Hölscher hält die Ansprachen und muntert die Anwesenden auf, sich nach der Freigabe an die Vogelstange zu trauen.


Die alte Königin startet mit dem ersten Schrotschuss, der direkt ein Volltreffer ist. Zum Vogelschießen sind nur die Frauen zugelassen, die am Arm ein goldfarbenes Bändchen tragen.

200 Mitglieder suchen nach neuer Königin

Der Frauenschützenverein St. Elfi zählt inzwischen 200 Mitglieder, die sich unter der Stange austoben. Schuss für Schuss schallt über den Marktplatz. Es liegt etwas in der Luft. Und mit zunehmender Zeit wird es richtig spannend.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Frauenschützenfest St. Elfi Teil 1

Eindrücke vom zweiten Frauenschützenfest St. Elfi in Heek, das allerhand zu bieten hatten.
16.09.2019
/
Eindrücke vom zweiten Frauen-Schützenfest St. Elfi in Heek, das allerhand zu bieten hatten. © Bernhard Gausling
Eindrücke vom zweiten Frauen-Schützenfest St. Elfi in Heek, das allerhand zu bieten hatten. © Bernhard Gausling
Eindrücke vom zweiten Frauen-Schützenfest St. Elfi in Heek, das allerhand zu bieten hatten. © Bernhard Gausling
Eindrücke vom zweiten Frauen-Schützenfest St. Elfi in Heek, das allerhand zu bieten hatten. © Bernhard Gausling
Eindrücke vom zweiten Frauen-Schützenfest St. Elfi in Heek, das allerhand zu bieten hatten. © Bernhard Gausling
Eindrücke vom zweiten Frauen-Schützenfest St. Elfi in Heek, das allerhand zu bieten hatten. © Bernhard Gausling
Eindrücke vom zweiten Frauen-Schützenfest St. Elfi in Heek, das allerhand zu bieten hatten. © Bernhard Gausling
Eindrücke vom zweiten Frauen-Schützenfest St. Elfi in Heek, das allerhand zu bieten hatten. © Bernhard Gausling
Eindrücke vom zweiten Frauen-Schützenfest St. Elfi in Heek, das allerhand zu bieten hatten. © Bernhard Gausling
Eindrücke vom zweiten Frauen-Schützenfest St. Elfi in Heek, das allerhand zu bieten hatten. © Bernhard Gausling
Eindrücke vom zweiten Frauen-Schützenfest St. Elfi in Heek, das allerhand zu bieten hatten. © Bernhard Gausling
Eindrücke vom zweiten Frauen-Schützenfest St. Elfi in Heek, das allerhand zu bieten hatten. © Bernhard Gausling
Eindrücke vom zweiten Frauen-Schützenfest St. Elfi in Heek, das allerhand zu bieten hatten. © Bernhard Gausling
Eindrücke vom zweiten Frauen-Schützenfest St. Elfi in Heek, das allerhand zu bieten hatten© Bernhard Gausling
Eindrücke vom zweiten Frauen-Schützenfest St. Elfi in Heek, das allerhand zu bieten hatten. © Bernhard Gausling

Und dann schlägt die Stunde von Varinia Schlüter. Sie legt die Flinte an, zielt, es knallt, dann ein großer Aufschrei – der Rest des Vogels fällt mit dem 219. Schuss um 17.55 Uhr von der Stange.

Ein großer Jubel unter den Freundinnen und schnell wird die neue Königin auf dem Podest hochgehoben. Dem Throngefolge gehören Nicole Spalink und Isabell Büning als Ehrendamen an, die alle in Nienborg im Neubaugebiet „Am Waldrand“ wohnen.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Frauen-Schützenfest St. Elfi Teil 2

Eindrücke vom zweiten Frauen-Schützenfest St. Elfi in Heek, das allerhand zu bieten hatten.
16.09.2019
/
Eindrücke vom zweiten Frauen-Schützenfest St. Elfi in Heek, das allerhand zu bieten hatten. © Bernhard Gausling
Eindrücke vom zweiten Frauen-Schützenfest St. Elfi in Heek, das allerhand zu bieten hatten. © Bernhard Gausling
Eindrücke vom zweiten Frauen-Schützenfest St. Elfi in Heek, das allerhand zu bieten hatten. © Bernhard Gausling
Eindrücke vom zweiten Frauen-Schützenfest St. Elfi in Heek, das allerhand zu bieten hatten. © Bernhard Gausling
Eindrücke vom zweiten Frauen-Schützenfest St. Elfi in Heek, das allerhand zu bieten hatten. © Bernhard Gausling
Eindrücke vom zweiten Frauen-Schützenfest St. Elfi in Heek, das allerhand zu bieten hatten. © Bernhard Gausling
Eindrücke vom zweiten Frauen-Schützenfest St. Elfi in Heek, das allerhand zu bieten hatten. © Bernhard Gausling
Eindrücke vom zweiten Frauen-Schützenfest St. Elfi in Heek, das allerhand zu bieten hatten. © Bernhard Gausling
Eindrücke vom zweiten Frauen-Schützenfest St. Elfi in Heek, das allerhand zu bieten hatten. © Bernhard Gausling
Eindrücke vom zweiten Frauen-Schützenfest St. Elfi in Heek, das allerhand zu bieten hatten. © Bernhard Gausling
Eindrücke vom zweiten Frauen-Schützenfest St. Elfi in Heek, das allerhand zu bieten hatten. © Bernhard Gausling

Polonaise durch die Dorfstraßen

Pünktlich um 18.30 Uhr setzt sich das Programm mit der Polonaise durch die Dorfstraßen fort. Die neue Königin mit dem Throngefolge wird von vielen Zuschauern bejubelt. Für die Marschmusik sorgt das „13er-Musikteam Schmankerls“ und nach dem Einmarsch in das Festzelt startet DJ Beachboy mit seiner Musik den Tanzball.

In der „Männerfreien Zone“ wird bis in den frühen Sonntagmorgen gefeiert. Übrigens: Das nächste Frauenschützenfest St. Elfi findet auf dem Schützenfestplatz in Nienborg in der Niestadt statt.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt